Die Erste – Torfestival im letzten Heimspiel

146

Im letzten Heimspiel der Saison hatten wir die Zweitvertretung aus Uedem zu Gast. Diese lag vor dem Spiel mit 20 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Wir hingegen konnten am vergangenen Spieltag den zweiten Tabellenplatz weiter festigen und den Vorsprung auf den Verfolger aus Kevelaer ausbauen. Somit wollte man auch in diesem Spiel an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und im Jahr 2024 weiter ungeschlagen bleiben.

Von Minute Eins an übernahm die erste Mannschaft aus Veert sofort die Spielkontrolle und konnte relativ früh die Weichen auf Sieg stellen. Denn in der 12. Spielminute war es Louis Genego, der einen Abpraller im gegnerischen Tor versenken konnte. Nur 9 Minuten später war Kapitän Janis Koschitzki zur Stelle und konnte das Ergebnis per Distanzschuss auf 2:0 erhöhen (21.). Zwischen der 30. und 45. Spielminute erwischte die Veerter Truppe die beste Phase des Spiels. Nach einem Steckpass von Louis Genego konnte Mattis van Meegen den gegnerischen Torhüter überwinden und zum zwischenzeitlichen 3:0 einnetzen (38.). In der 43. Spielminute war es wieder Louis Genego, der nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Christian Böttcher, eiskalt blieb und das 4:0 markieren konnte (43.). Kurz vor der Halbzeit konnte Janis Koschitzki noch eine Ecke von Jan Aengenvoort sehenswert einnicken (45.), sodass es mit einem 5:0 in die Halbzeit ging.

Nach der Pause nahm die Veerter Elf den Fuß ein wenig vom Gaspedal. In der 68. Spielminute war es wieder Louis Genego, der das Ergebnis nach Vorlage von Nils van Treeck auf 6:0 hochschrauben konnte. Nur wenige Minuten später konnte Christian Böttcher einen Freistoß zum zwischenzeitlichen 7:0 verwandeln (74.). In der 81. Spielminute konnte Louis Genego eine „Ping-Pong-Situation“ nutzen und zum 8:0 einschieben (Viererpack!!!). Den Schlusspunkt in der Partie setzte Janis Koschitzki, der im 1 vs. 1 eiskalt blieb und zum 9:0 treffen konnte (Dreierpack!!!).

Mit diesem überzeugenden Auftritt konnte der Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz weiter ausgebaut werden, da der Verfolger aus Kevelaer erneut gepatzt hatte. In den kommenden Wochen warten auf die Veerter Elf sechs Auswärtsspiele am Stück, da im Winter einige Spiele aufgrund von Platzbedingungen oder anderen Gründen nach Veert verlegt wurden. Demnach muss die Veerter Truppe weiter fokussiert bleiben, damit der zweite Platz unter Dach und Fach gebracht werden kann. Das erste der sechs Auswärtsspiele findet gegen die Dritte aus Wachtendonk statt. Anstoß in Wachtendonk ist um 13:30 Uhr.

Es spielten:
Bünnings, Bauer (45. Cengil), Böttcher, Theunissen (70. Murmann), Aengenvoort (61. Hasselmann), Koschitzki, Brock, Rizvani (61. Honnen), van Treeck (70. Porvitz), Genego, van Meegen

Autor: Christian Böttcher