CORONA-Verhaltensregeln
für alle Sportlerinnen und Sportler des
Spielverein 1934 Veert e.V.

Entsprechend den behördlichen Regelungen und den Handlungsempfehlungen ist der Sportbetrieb auf der Sportanlage am Hülspaßweg b.a.w. nur unter folgenden Bedingungen zulässig: 

  1. Die gültigen Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften werden ausnahmslos und überall in den Sportstätten eingehalten. Der Abstand hat mindestens 1,5 m zwischen den Personen zu betragen.
  2. Beim Betreten und Verlassen der Sportstätte ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  3. Die Sportlerinnen und Sportler erscheinen in Sport-/Trainingskleidung am Sportgelände, da Umkleiden und Duschen vorerst geschlossen bleiben.
  4. Von den am Eingangsbereich außen angebrachten Hand-Desinfektionsspendern ist beim Betreten und Verlassen der Anlage Gebrauch zu machen.
  5. Körperkontakte sind auch bei der Sportausübung insoweit zu reduzieren, als dass auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln oder Trauern in der Gruppe verzichtet wird.
  6. Die Gastronomie-Bereiche bleiben grundsätzlich geschlossen, ebenso wie die Gesellschafts- und Gemeinschaftsräume.
  7. Die Nutzung der Toilettenanlagen erfolgt auf eigene Gefahr. Wir empfehlen, eigene Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen (z.B. Betätigung der Türgriffe mit Handschuh oder Papiertaschentuch). Die Hygieneregeln (Händewaschen, Desinfizieren, etc.) sind hier unbedingt einzuhalten. Unmittelbar vor dem Zugang zu der Herren-Toilettenanlage befindet sich eine Station zur Handdesinfektion.
  8. Die maximale Größe einer Trainingsgruppe beträgt 30 Teilnehmer (zzgl. 1 Trainer/ÜL)

– Der Trainer/ÜL empfängt seine Trainingsgruppe auf dem Sportgelände und stellt sicher, dass alle Regelungen eingehalten werden. 
– Anwesenheitslisten für Trainingseinheiten (analog oder digital) werden durch die Übungsleiter geführt und sind auf Verlangen vorzulegen, sodass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können. Vorzugsweise erstellt jeder Trainer vorab eine Liste aller potentiellen Trainingsteilnehmer und hakt ab, wer bei welchem Trainingstermin anwesend war.
– Jede(r) Sportler(in) muss vor jeder Trainingseinheit folgende persönliche Voraussetzungen erfüllen:
# Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheits-     symptome. 
# Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.
# Die Hygienemaßnahmen (Abstand halten, regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände) werden eingehalten. 
# Die Sportler(innen) dürfen eigene Getränke mit zur Sportanlage bringen. Diese sind so zu kennzeichnen, dass eine Verwechslung ausgeschlossen ist.
# Jeder Besucher auf der Sportanlage ist angehalten, eigene Abfälle (z.B. leere Gebinde) beim Verlassen der Sportanlage mitzunehmen und privat zu entsorgen.

  1. Gästen und Zuschauern ist der Zutritt zur Sportstätte bis auf Weiteres nicht gestattet. Kinder unter 12 Jahren dürfen durch EINE Person begleitet werden. Selbstverständlich gelten für die Begleitpersonen auch die oben genannten Punkte 1 – 7 bzgl. Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften (insbesondere auch der Abstand von 1,50 Meter zwischen zwei Personen).
  2. Der Trainingsbetrieb ist mit einem ausreichenden zeitlichen Versatz so zu organisieren, dass sich an- und abreisende Trainingsgruppen beim Verlassen und Kommen nicht begegnen.
  3. Verstöße können mit sofortigem Platzverweis und Betretungsverboten geahndet werden.

23.06.2020
Der Vorstand des Spielverein 1934 Veert e.V.

thumbnail of CORONA – Leitfaden SV Veert
als Download

Aktuelles

Herbst-Camp Grenzland Fussballschule

Herbst-Camp für Kids von 6 bis 13 Jahre Anmeldungen unter www.fussballschule-grenzland.de Flyer Fussballschule Veert 2020 - PDF-Dokument

Dritte Mannschaft läuft 700km für den guten Zweck

Auch die dritte Mannschaft wurde leider durch die Corona Pandemie ausgebremst. Aussichtsreich im Aufstiegsrennen auf Tabellenplatz eins liegend, allerdings mit zwei bzw. vier Spielen...

Letzer Schritt des geplanten Verfahrens +++ Klever Kreisligisten sprechen sich mit einer Ausnahme für...

Die Kreisliga-Vereine in Kleve/Geldern sprechen sich bei Videokonferenzen bis auf eine Ausnahme für den Saisonabbruch aus. Die Klubs am Niederrhein sollen nun noch per...