Die Erste – Ritt auf der Erfolgswelle geht weiter

181

Am vergangenen Sonntag hatten wir die Zweitvertretung aus Nieukerk zu Gast. Nieukerk lag vor diesem Spiel mit 22 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Die Erste aus Veert hatte jedoch noch einiges aus dem Hinspiel gutzumachen, da man beim Auswärtsspiel am Aermen Düwel nicht über ein 2:2 hinauskam. Die Vorzeichen vor dem Spiel standen jedoch nicht optimal, da der Kader, aufgrund einiger Ausfälle ziemlich ausgedünnt war. Somit musste der spielende Co-Trainer Gashi das erste Mal in dieser Saison seine Fußballschuhe für die Veerter Truppe schnüren.

Veert nahm, bei frühsommerlichen Temperaturen, von Beginn an das Zepter in die Hand und hatte das Spiel von Anfang an unter Kontrolle. Nieukerk ließ sich tief fallen und attackierte die Veerter Elf erst ab der Mittellinie. Veert gelang es immer wieder sich mit guten Kombinationen bis zum gegnerischen 16er durch zu kombinieren. Doch häufig war es der letzte Pass oder die zu große Verspieltheit, die einem frühem Tor im Wege standen. Somit dauerte es bis zur 35. Spielminute ehe Felix Brock, nach Flanke von Sven Bauer, aus schier unmöglichem Winkel per Kopf zum 1:0 treffen konnte. Dies war zeitgleich auch der erste Seniorentreffer des 19-jährigen – Glückwunsch!! Im Anschluss passierte nicht mehr viel, sodass es mit einem 1:0 in die Halbzeitpause ging.

Das Trainertrio um Gashi, Hermsen und Banner schärften in der Halbzeit nochmal die Sinne der Spieler und sprachen einige Aktionen an, die in der zweiten Halbzeit anders gelöst werden sollten. Nach Wiederanpfiff tat sich die Veerter Elf jedoch schwer und ließ den Gast aus Nieukerk besser ins Spiel kommen. Somit war es umso wichtiger, dass Veert das Spiel per Doppelschlag schnell entscheiden konnte. In der 62. Spielminute war es Louis Genego, der den gegnerischen Torwart überwinden konnte. Zwei Minuten später setzte Mattis van Meegen zum Sololauf an und schraubte letztendlich das Ergebnis auf 3:0 (64.) hoch. Diese beiden Treffer sorgten dafür, dass der Wille der Gäste gebrochen war und Veert das Spiel bis zum Ende kontrolliert herunterspielen konnte. Die Chancen auf das 4:0 und 5:0 blieben an dem Tag jedoch ungenutzt.

Somit konnte die Veerter Truppe auch das siebte Rückrundenspiel siegreich gestalten und den zweiten Rang, aufgrund der Niederlage der Zweitvertretung aus Kevelaer gegen den Spitzenreiter aus Issum, weiter festigen. Dieser Tabellenplatz soll definitiv bis zum Saisonende gehalten werden, da man nie weiß wofür dieser zweite Rang am Ende noch gut sein kann. Bereits am kommenden Mittwoch (10.04.) bestreitet die Erste das nächste wichtige Spiel. An diesem Mittwochabend geht’s zur Zweitvertretung aus Walbeck. Anstoß im Spargeldorf ist um 20 Uhr.

Es spielten:

Ingenfeld, Bauer, Böttcher, Schwenner, Theunissen (66. Cengil), Gashi (69. Keens), Rizvani (75. Porvitz), van Bergen, Genego (81. Schweren), van Meegen

Autor: Christian Böttcher