B Jugend – Knapper Sieg nach wildem Ritt

136
Am vergangenen Sonntag, dem 5. Mai trafen wir in Aldekerk auf die JSG Nieukerk/Aldekerk. Auch dieses Mal sollte es wieder um die wichtigen drei Punkte gehen, um uns weiterhin an der Tabellenspitze zu halten. Der Verlauf des Spieles sollte sich aber noch als Nerven zerreißend herausstellen. 
Nach sechs spielfreien Pflichtspielwochen fiel uns der Einstieg ins Spiel sichtlich schwer. Es fehlte uns so ziemlich an allem, allen voran jedoch die Grundtugenden, wie Laufbereitschaft, Körpersprache und Zweikampfverhalten.
 
So waren es die Gastgeber, die die ersten Halbchancen herausspielen konnten, ohne dabei jedoch in Führung zu gehen. Nach circa 25 Minuten hatte das Trainerteam genug gesehen und ließ als Warnsignal die Auswechselspieler warmlaufen. Fortan wurde das Spiel von uns etwas besser, bei weitem jedoch noch nicht das, was wir uns vornahmen und von uns erwarteten. Dennoch gelang es Jan Wüstenberg per Volley das Führungstor zu erzielen (29.). Schon drei Minuten später traf Lias Mentrop und baute die Führung auf zwei Tore aus und traf damit zum Halbzeitstand.
 
In der Halbzeitpause wurden mahnende Worte an die Mannschaft gerichtet, dass die Führung alles andere als verdient sei und wir etwas für das Spiel tun müssten, um es am Ende auch als Sieger zu beenden. Leider startete der Gegner stark in die zweite Halbzeit und konnte in der 43 Minute, nach einem Ballverlust im Zentrum, auf ein 1:2 verkürzen. Davon jedoch unbeeindruckt spielten wir fortan immerhin etwas kontrollierter und konnten uns Chancen erarbeiten. Robin Fleuren erhöhte in der  51. Spielminute nach einem Tiki-Taka Passspiel auf 1:3. Auch dieses Mal sollte uns ein Doppelschlag gelingen, so war es erneut Robin Fleuren, in der 55. Spielminute, der nach einem klasse Solo und einem Schuss in die lange Ecke auf das 1:4 erhöhte.
 
Damit sollten wir eigentlich Ruhe ins Spiel bekommen, doch haarsträubende Fehler im Spielaufbau sowie unkontrollierte Ballverluste luden den Gastgeber erneut ein, das Spiel nochmal offen zu gestalten (Doppelpack in der 57. und 63.). Danach wurde das Spiel nochmal hitzig: 74. Zeitstrafe für Hannes Schmitz, 78. Zeitstrafe für die JSG. In der 84 Minute gab es dann eine weitere Zeitstrafe für Elwin Reinke.
Schlussendlich konnten wir das Spiel trotz der hitzigen letzten Minuten mit einen 3:4 für uns entscheiden. Mit den drei Punkten im Rücken gilt es für uns dann am nächsten Mittwoch, dem 08.05.24 auswärts bei dem wichtigen Punktspiel gegen SV Straelen unser Können und unseren Willen zu zeigen, um das Spiel erfolgreich zu bestreiten.
 
Es spielten: Schirp – Lo Re (55. Schneppel), de Ryk, Reinke, Fleuren, Mentrop, Wüstenberg, Koppers (41. Wronski; 68. Ingenlath), J. Schmitz, Szentulat und H. Schmitz
 
Autor: Mika Koppers