Die Erste – Gelungene Wiedergutmachung am Sonntagnachmittag

222

Am vergangenen Sonntag hatte die erste Mannschaft die Zweitvertretung aus Aldekerk zu Gast. Wie die Überschrift vermuten lässt, hatte man gegen diesen Gegner noch einiges wiedergutzumachen, da das Hinspiel nach einer Katastrophenleistung mit 1:2 verloren ging. Vor diesem Spiel lag Aldekerk mit 18 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Wir hingegen überwinterten auf Platz drei und nahmen uns fest vor, dass erste Pflichtspiel des neuen Jahres siegreich zu gestalten.

Veert kam sehr gut in die Partie und übernahm von Beginn an die Spielkontrolle. Vom Gast aus Aldekerk kam in der ersten Halbzeit recht wenig. Lediglich eine Ecke und ein Schuss aus 18 Metern sorgten für ein wenig Gefahr. Veert hingegen konnte sich einige male den Ball tief in der gegnerischen Hälfte erobern. Dies hatte zur Folge, dass der Führungstreffer nicht lange auf sich warten ließ. Eine scharfe Flanke von Valon Rizvani konnte Routinier Nils van Treeck mit all seiner Erfahrung im gegnerischen Tor versenken (22.). Lediglich eine Minute später setzte Mattis van Meegen zu einem kleinen Sololauf an und konnte letztendlich auch den Torwart überwinden und damit zum 2:0 treffen (23.). Nachdem sowohl Daniel Kempkens als auch Nils van Treeck per Distanzschuss die Stabilität des linken Torpfostens getestet hatten, konnte noch vor der Halbzeit das Ergebnis auf 3:0 hochgeschraubt werden. Nach einem Foulspiel an Louis Genego im 16er nahm sich Kapitän Janis Koschitzki den Ball und versenkte jenen vom Punkt zur beruhigenden 3:0 Pausenführung (45.).

Auch in der zweiten Spielhälfte spielte nur der SV Veert. Dies hatte zur Folge, dass die zahlreichen Zuschauer nicht lange auf weitere Tore warten mussten. In der 60. Spielminute zog Mattis van Meegen die Aufmerksamkeit von drei Gästespielern auf sich. Mit einem perfekten Chipball zum richtigen Zeitpunkt konnte dieser den hereinstartenden Daniel Kempkens in Szene setzen. Dieser traf dann sehenswert per Heber zum zwischenzeitlichen 4:0. Nur wenige Minuten später war es wieder Koschitzki, welcher nach Flanke von Jan Aengenvoort den gegnerischen Torwart per Kopf überwinden konnte (63.). In der 70. Spielminute konnte Janis Koschitzki seinen Sahnetag abrunden, indem er zum zweiten Mal vom Punkt traf und somit seinen dritten Treffer des Tages markieren konnte. Den Schlusspunkt setzte Louis Genego, welcher nach einem scharfen Freistoß von Felix Brock vor dem gegnerischen Torhüter per Kopf an dem Ball kam und zum 7:0 Endstand treffen konnte.

Eine durchweg gute Leistung der Veerter Elf wurde mit vielen Toren und drei Punkten belohnt. Zudem zauberten auch die Ergebnisse der anderen Partien den Veerter Spielern ein lächeln ins Gesicht, da sowohl die Zweitvertretungen aus Kevelaer und Herongen (vor dem Spieltag 2. und 5.) als auch die Erste Mannschaft von Union Wetten (4.) ihre Spiele verloren hatten. Diese Ergebnisse hatten zur Folge, dass die Veerter Mannschaft den zweiten Tabellenplatz erobern konnte. Damit dieser Platz gehalten werden kann, muss die Mannschaft am kommenden Sonntag unbedingt an diese Leistung anknüpfen, da es dann zum schweren Auswärtsspiel nach Vernum geht. Das diese Mannschaft durchaus unangenehm zu bespielen ist, mussten sowohl der Tabellenführer aus Issum als auch der Tabellendritte aus Kevelaer am eigenen Leib erfahren, da beide Mannschaften gegen diesen Gegner nicht über ein Unentschieden hinauskamen. Demnach muss auch dieses Spiel mit vollem Fokus und 100%-iger Einstellung angegangen werden, damit der nächste Dreier eingefahren werden kann. Die Mannschaft würde sich freuen, wenn auch an diesem Tag zahlreiche Veerter den Weg zum Vernumer Sportplatz finden würden! Anstoß in Vernum ist um 13:15 Uhr.

Es spielten:
Schweren, Bauer (46. Giesen), Brock, Schwenner (75. Keens), Aengenvoort (75. Pakiyanathar), Koschitzki, Kempkens, Rizvani (60. van Bergen), van Treeck (70. Murmann), Genego, van Meegen

Autor: Christian Böttcher