Die Erste – Souveräner Heimauftritt am Freitagabend

501
Torhüter Ben-Luca Ingenfeld wieder mal hell wach

Am vergangenen Freitagabend hatten wir die Zweitvertretung aus Walbeck, am Hülspaßweg, zu Gast. Nach dem nicht zufriedenstellenden Unentschieden am Spieltag zuvor, wollte die Veerter Mannschaft wieder in die Siegesspur zurückfinden, um somit den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze zu wahren.

In den ersten Spielminuten entwickelte sich jedoch ein wildes Spiel, da Walbeck direkt im Spiel war und wir ein „zehnminütiges Anlaufproblem“ hatten. In dieser Phase konnten wir uns bei unserem Torhüter Ben-Luca Ingenfeld bedanken, da dieser von Beginn an hellwach war und somit zweimal glänzend parieren konnten. Nachdem wir in der 20. Spielminute unseren ersten gefährlichen Abschluss verbuchen konnten, war es Nico van Bergen, der uns mit 1:0 in Führung schoss (28.). Nach guter Vorlage von Louis Genego musste dieser den Ball nur noch aus fünf Metern ins fast leere Tor schieben. Spätestens nach diesem Tor hatten wir das Spiel komplett unter Kontrolle und erspielten uns auch einige Torchancen. Zudem hatte van Bergen in der 43. Spielminute die Chance, per Elfmeter, auf 2:0 zu erhöhen. Jedoch konnte der Walbecker Torwart diesen Elfmeter parieren, sodass es mit einem 1:0 in die Halbzeit ging. Coach Kowalski forderte, so schnell wie möglich das 2:0 und 3:0 nachzulegen.

Kapitän Koschitzki nahm die Forderung seines Cheftrainers sehr ernst und konnte bereits in der 49. Spielminute das 2:0 erzielen. Nach einer Ecke nahm er den Ball aus 11 Metern Volley. Der Ball trudelte an „Freund und Feind“ vorbei, sodass dieser schlussendlich im unteren linken Eck landete. Auch im Anschluss daran konnte sich die Veerter Truppe die ein oder andere hochprozentige Chance erspielen. Jedoch dauerte es bis zur 71. Spielminute, ehe Nico van Bergen seine zweite Chance vom Elfmeterpunkt nutzen konnte und das Ergebnis auf 3:0 hochschraubte. Bis zum Abpfiff hielt die Veerter Elf den Ball größtenteils in ihren eigenen Reihen ohne jedoch zwingend auf das 4:0 oder 5:0 zu gehen.

Somit konnte am Ende ein durchaus souveräner 3:0 Heimsieg gefeiert werden. In der Tabelle ist man immer noch in Reichweite zu den vordersten Plätzen und auch in der Formtabelle (letzten fünf Spiele) machen sich die größtenteils guten Leistungen der Veerter Truppe bemerkbar, da hier der erste Platz erobert werden konnte. Dennoch ist der Weg bis ganz oben immer noch lang. Somit muss am kommenden Sonntag (8.10.) der nächste Sieg eingefahren werden. Gegner ist dann die Zweitvertretung aus Uedem, die als Aufsteiger einen guten Saisonstart erwischt haben und nur einen Punkt hinter uns in der Tabelle liegen. Anstoß ist bereits um 12:45 Uhr in Uedem. Zudem hat unsere zweite Mannschaft, am selben Tag um 15 Uhr, die Drittvertretung aus Vernum zu Gast. Hier treffen der Tabellendritte (Veert) und der Tabellenzweite (Vernum) direkt aufeinander. Aufgrund der zuschauerfreundlichen Anstoßzeiten würden sich beide Mannschaften über Unterstützung vom Spielfeldrand freuen!

Es spielten:
Ingenfeld, Hetjens (3. Brock), Böttcher, Theunissen, Aengenvoort, Vogel (77. Ulrich), Koschitzki, Genego (78. Cengil), van Bergen, van Meegen, van Treeck (79. Kempkens)

Autor: Christian Böttcher