Die Zweite: Knappe Niederlage beim Aufstiegsfavoriten (SV Viktoria Winnekendonk vs. SV Veert II 1:0)

209

Am vergangenen Sonntag verschlug es uns zum heimlichen Derby zum Aufstiegsfavoriten Viktoria Winnekendonk. Die Devise vor dem Spiel war klar. Kompakt stehen, vorne effektiv sein und zur Not den Bus vor dem eigenen Tor parken. In den ersten Minuten zeigten wir uns als Gegner auf Augenhöhe und erspielten uns zwei kleinere Chancen durch Nils van Treeck. Nach 15 Minuten mussten wir erstmalig wechseln. Jörg hatte sich eine Oberschenkelverletzung zugezogen. Andre Honnen übernahm die linke Abwehrseite. Thorben schaute zunächst etwas ungläubig, als ihm signalisiert wurde, dass er die vakante Stelle in der Innenverteidigung übernehmen soll. Dennoch meisterte er diese ungewohnte Aufgabe hervorragend. In der Folge zeichnete sich ab, wer auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Die Heimmannschaft setzte uns mächtig unter Druck und wir schafften es nur noch selten uns zu befreien. Trotzdem hielten wir den Angriffen Stand und gingen mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel. Wido war die spielbestimmende Mannschaft und nur sehr selten konnten wir für Entlastung sorgen, wodurch Wido dem 1:0 immer näher kam. In der 60. Spielminute war es dann soweit und der Gastgeber erzielte die durchaus verdiente, aber vermeidbare Führung. Nach einer Flanke auf den langen Pfosten ließ sich Andre Honnen zu leicht ausspielen und der Angreifer konnte den Ball aus kurzer Distanz an Toni vorbei ins Tor schieben. Im Anschluss daran und gerade in der Schlussphase, als wir alles nach vorne warfen, war es unserem überragenden Torhüter Toni zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist. Eine sehr große Chance ergab sich auch noch für uns, als Christian Böttcher nach einem flach vor das Tor gespieltem Freistoß von Karim Elser zum Abschluss kam, die Möglichkeit jedoch ungenutzt ließ. Letztlich blieb es beim knappen aber verdienten Sieg für den Favoriten.
Am kommenden Sonntag empfangen wir bereits um 13 Uhr (!) die Zweitvertretung von Auwel-Holt am heimischen Hülspaßweg. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Es spielten: Toni Mandel; Thorben Ehren, Christian Böttcher, Jörg Düring (15. Andre Honnen), Jonas Hetjens; Simon Beeker (60. Leon Marquardt), Tobi Baeten (85. Joel Dicks), Tom Hasselmann, Karim Elser, Nils van Treeck; Simon van Stephoudt (75. Luca Schönen)