Erste startet erfolgreich in die Saison 2021/22

198

Mit drei Siegen aus vier Spielen konnte die Mannschaft vom Trainerduo Daniel Neuer und Steven Heyer, der in seine 1. Saison als Seniorentrainer geht, einen erfolgreichen Start in die Kreisliga A – Saison 2021/22 hinlegen.

Das Gesicht der Mannschaft hat sich im Vergleich zum Vorjahr nur unerheblich verändert, zwar hat der Kader in der Breite etwas abgenommen, doch darin liegt bekanntlich auch immer eine Chance, da somit jeder Spieler auf seine Spielzeit kommt und seinen Teil entsprechend beitragen kann. Sinnbildlich hierfür ist, dass vom 23-köpfigen Kader bereits 22 Spieler einen Einsatz verbuchen konnten, einzig Christian Jürgens konnte verletzungsbedingt noch kein Spiel absolvieren. Das spricht zum einen für den Zusammenhalt und die Bereitschaft innerhalb der Mannschaft, jedoch ebenso für die Qualität des Kaders.

Zum Auftakt der Saison ging es direkt im Derby beim GSV Geldern um die ersten Punkte. Die Frage war natürlich, wie kommt welche Mannschaft aus der langen Zwangspause heraus und kann sich direkt zu Beginn mit einem Erfolgserlebnis in die weiteren Aufgaben begeben. Am Ende stand ein ungefährdeter und verdienter 2:0 – Erfolg für unsere Erste zu Buche. Auf hoch gewachsenem Grün im Stadion am Holländer See waren es Daniel Kempkens und Nico van Bergen, die den Erfolg mit Ihren Treffern eintüten konnten. Der Start war somit geglückt und es ging mit breiter Brust in die Saison.

Am 2. Spieltag erwarteten wir bei „Sauwetter“ den SV Herongen auf heimischer Platzanlage, ein Gegner, der sich über die letzten Jahre mit viel Erfahrung und Körperlichkeit als gestandene A-Liga-Mannschaft im Kreisliga-Oberhaus etabliert hat. Wir waren entsprechend gewarnt, wenngleich wir natürlich den Rückenwind aus dem Sieg am 1. Spieltag mitnehmen wollten und unsere Chancen suchen wollten. Im 1. Durchgang schlug das Pendel dann auch eher in Richtung schwarz-gelb aus, doch wir versäumten es uns mit einem Treffer und der Führung zu belohnen. Im zweiten Durchgang schlug es wiederum eher zu Gunsten der blauen Gäste, die allen voran immer wieder durch ihre Kernkompetenz, Standards, die ein oder andere brenzliche Situation herauf beschwören konnten, ohne dabei jedoch wirklich gefährlich zu werden. Ein 0:0 wäre sicherlich auch in Ordnung gegangen, doch Louis Genego machte dem Punktgewinn der Gäste mit dem Treffer in der 91. Minute ein Strich durch die Rechnung und stellte das Punktekonto der Ersten auf sechs Punkte.

An Spieltag drei musste unsere Erste dann den ersten Rückschlag gegen einen starken SV Sevelen hinnehmen, mit dem man sich über weite Strecken auf Augenhöhe befand und mit etwas Glück auch einen Punkt vom Koetherdyck hätte entführen können. Am Ende schlug der Aufstiegsaspirant aus Sevelen unsere Erste jedoch aufgrund einer höheren Effektivität nicht unverdient mit 3:1. Den Treffer für unsere Erste erzielte Louis Genego zum zwischenzeitlichen 2:1.

Am 4. Spieltag begrüßten wir dann den SV Arminia Kapellen auf heimischer Platzanlage am Hülspaßweg. Die bis dahin noch puntklosen Gäste, sollten dies bitte auch nach dem Spiel bleiben, so die klare Devise. Kurzum, die Gäste blieben weiterhin punktlos und unsere Erste konnte das Punktekonto auf neun Punkte hochschrauben. Hierzu reichte eine durchwachsene Leistung, um die Gäste mit einem 3:0 – Heimerfolg zurück an Vorsumer Weg zu schicken. Die Treffer erzielten Nico van Bergen, Louis Genego sowie Sascha Hoffmann.

Somit rangiert unsere Erste derzeit mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 7:3 nach vier Spielen auf Rang drei und kann damit auf einen gelungenen Saisonstart zurückblicken. Mit dem TSV Nieukerk (Auswärts) am kommenden Sonntag und dem anschließenden Derby gegen den SV GW Vernum auf heimischer Anlage am Sonntag, den 26.09.2021 warten nun zwei anspruchsvolle Aufgaben, die die Mannschaft jedoch mit dem nötigen Selbstvertrauen angehen kann und sich keineswegs verstecken braucht.

Autor: Jannik Banner