B – Jugend legt 1.155,63 km zurück

613
Als Anfang März etwas Licht am Ende des Tunnels schien und seitens der Politik ein mögliches Trainings-Comeback in Aussicht stand, überlegte sich die B-Jugend wie man den Re-Start etwas “einfacher” gestalten könne und entschied sich für das im Verein mittlerweile bekannte System der Team-Lauf-Challenge.
 
Ziel der Challenge ist es als Team, man hat sich für 2er Teams entschieden, so viele Kilometer wie möglich läuferisch zurückzulegen. Hierbei war der Teamgedanke prägend, denn so wurden lediglich die Läufe, bzw. die Strecken gewertet, sofern beide Teammitglieder die Mindeststrecke von 8 km in mindestens zwei Läufen á 4 km innerhalb der jeweiligen Zeiträume zurückgelegt haben. 
 
In den vergangenen 5,5 Wochen mit insgesamt 6 Zeiträumen legten die 17 Läufer eine Gesamtstrecke von insgesamt 1.155,63 Kilometern zurück. Dies entspricht ca. 68 km pro Läufer. Ein beachtliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass “nur” 48 Kilometer hätten zurückgelegt werden müssen und die ganze Geschichte auf freiwilliger Basis erfolgte. 
 
Nicht unerwähnt sollte hierbei der Fokus auf die Eigenmotivation bleiben. Natürlich stachelt einen Sportler der Wettkampf an sich an, doch an dieser Stelle soll ausdrücklich die Disziplin und die Eigenmotivation der Jungs in den Vordergrund gestellt und absolut lobend erwähnt werden. Des Weiteren soll noch herausgestellt werden, dass alle Spieler vom Anfang bis zum Ende die Challenge nahezu voll durchgezogen haben. 
 
Mit dem Beschluss des FVN ist nun das zu erwartende, wenngleich zu bedauernde Szenario, sprich die Annullierung der Saison 2020/2021, eingetreten. 
 
Seit nunmehr 6 Monaten liegt der Amateursport am Boden und ein Ende ist derzeit leider nicht in Sicht, es bleibt uns dennoch nichts anders übrig als so gut es geht durchzuhalten und auf ein baldiges Comeback, mit allem was dazu gehört, am Hülspaßweg zu hoffen. 
 
Autor: Jannik Banner