Vorne hui, hinten hui – E3 bezwingt Sevelen deutlich

238

SV Veert – SV Sevelen 5:1 (2:1)

Im dritten Spiel der noch jungen Saison besiegten unsere E3-Jungs die bis dahin noch unbezwungenen Gäste aus Sevelen überdeutlich mit 5:1 und eroberten zumindest für einen Tag die Tabellenführung der Staffel Süd 4. Jan, Len und Jonas waren die Torschützen in diesem Spiel.

Die Zuschauer am Hülspaßweg erlebten im kalten Freitagabendwind erneut eine Partie voller Torchancen, die sich hauptsächlich vor dem Gästetor boten. Schon nach wenigen Augenblicken verzeichnete man einen ersten Torschuss von Len, der jedoch noch zu schwach war. Vor allem Len und Jan wirbelten vor dem Kasten des Gegners die Abwehrreihen immer wieder durcheinander. Jan setzte in der 4. Minute den Ball an den linken Pfosten, Len drosch das Leder in der 7. ans Außennetz. Aber schon zuvor kam Jannik in Schussposition, nachdem er im rechten Halbfeld energisch nachsetzte. Er verzog seinen Schuss aber (1.). Unsere Gäste versteckten sich keinesfalls, waren vor unserem Kasten aber oft nicht präzise genug im Abschluss. Ein erster Willkommenschuss flog in der 4. Minute zu hoch über Luis’ Kasten hinweg. Len, der nach Pass von Felix freigespielt wurde, zielte in der 7. Minute erneut knapp rechts vorbei. Alle spürten, dass der erste Treffer fällig war. Jan versuchte sich mit einem Schuss von der Mittellinie, der hoch auf das Tor von Sevelen kam. Deren Torwart musste sich ordentlich strecken, um den Einschlag noch zu verhindern (10.). Dann war es soweit: Jannik steckte den Ball genial auf Len durch, der ihn rechts oben in die Maschen zum 1:0 hämmerte (11.). Kaum drei Minuten später fiel fast der direkte Ausgleich, doch Luis hatte heute einen überragenden Tag und hielt einen 100%er, als ein Gegenspieler urplötzlich vor ihm auftauchte. Im Gegenzug erhöhten unsere Kicker durch eine traumhafte Kombination auf 2:0. Rick flankte von rechts vor den Kasten, Jonas ließ den Ball bewusst durch, damit Jan ihn an der linken Strafraumkante unhaltbar zum zweiten Treffer verwerten konnte (15.). Die Gäste übernahmen im Folgenden etwas das Kommando und kamen vor unser Tor. Heraus kam ein Schuss neben das Tor (16.), eine brandgefährliche Torchance über Sevelens linke Seite, die Luis bravourös mit dem Gesicht hielt (18.) sowie der Anschlusstreffer, als unsere Hintermannschaft zu wenig Zugriff hatte und den Ball flach eingeschoben bekam (21.). Veert kämpfte um die Bälle und kam zwischenzeitlich zu einer weiteren Gelegenheit in Person von Jonas (20.). Sein Schuss wurde unglücklicherweise jedoch von einem Mitspieler abgefälscht und verfehlte den Kasten.

Nach Wiederanpfiff waren unsere Jungs wieder tonangebend. Nach einer Ecke gelang es Sevelens Torwart und seiner Abwehr mindestens zweimal, den Ball im Gedränge von der Linie zu kratzen. Ein beherzter Schuss von Jonas bugsierte das Leder letztendlich aber doch noch ins Tor zum 3:1 (26. Minute). Luis trieb den SV Sevelen danach zur Verzweiflung. Zwei weitere mitunter sehr scharfe Schüsse parierte er und hielt so seinen Kasten sauber. Sein Anteil am Spiel und seinem Ergebnis war heute nicht hoch genug einzuschätzen. Len, Rick und Jan gelang es trotz guter Szenen vorerst nicht, das vierte Tor zu machen, so dass eine scharf geschossene Ecke von Rick einen Gegenspieler zu einem Eigentor zwingen musste, um in der 42. Spielminute auf 4:1 zu stellen. Luis parierte in der 44. ein letztes Mal grandios, ehe Jan in Minute 46 allein auf weiter Flur auf den Torwart der Sevelener zulief und überlegt an ihm vorbei zum 5:1 traf. Unsere Jungs spielten befreit auf und hätten noch zwei weitere Male treffen können. In der 48. spielte Len per Doppelpass Jan fabelhaft frei. Da fehlten wenige Zentimeter zum halben Dutzend. Und in der Schlussminute rutschte Rick in einen Ball, den der Torwart sicher und knapp vor der Linie zu fassen bekam.

Im nächsten Spiel treffen wir am Samstag (30.11.) auf den direkten Tabellennachbarn Union Wetten. Anstoß dort ist um 12 Uhr. Wetten ist bislang ohne Punktverlust und kam in seinem letzten Spiel bei unserer E2 in Veert zu einem 4:1-Auswärtssieg.

Es spielten: Rick Bonnes-Valkyser, Ian, Luis Fuertjes, Len Hergesell, Jonas Korsten, Felix Lo Re, Jannik Lorscheider, Elham Sultani und Jan Tissen

Tore: 1:0 Len (11. Minute), 2:0 Jan (15.), 2:1 (21.), PAUSE, 3:1 Jonas (26.), 4:1 (42., Eigentor), 5:1 Jan (46.)

Autor: Giuseppe Lo Re