Pfalzdorf erneut bei den Damen zu Gast

166

17.11.2019 13:00 Uhr SV Veert – Alemannia Pfalzdorf
In der Vergangenheit im Kreispokal unterlag SV Veert den Damen aus Pfalzdorf mit 0:3. Dies sollte sich auf keinen Fall wiederholen. Der Gegner war also bekannt und dementsprechend erhofften wir uns, auf Grundlage der kämpferischen Leistung der letzten Spiele, Punkte zu ergattern.

Zu Beginn des Spiels gab es auf beiden Seiten den ein oder anderen Vorstoß zum Tor, jedoch
scheiterten die meisten an der jeweiligen Abwehr. Pfalzdorf nutze Kontersituationen, um die Veerter Abwehr unter Druck zu setzen. Besonders über den rechten Flügel zeigte die Gastmannschaft ihre Stärken. Eben über diese Seite erzielte Alemannia Pfalzdorf nach 16 Minuten durch Luca Vanessa Ingensand das 0:1. Das wollten die Damen aus Veert natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Es ergaben sich zwei gut erspielte Torchancen von Nora Hanßen und Laura Porvitz, die leider erfolglos blieben. So endete die erste Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit tat SV Veert sich schwer damit die gegnerische Abwehr zu überwinden undmusste kämpfen, um nicht noch ein weiteres Tor zu kassieren. Ein Freistoß für Veert, dem ein mitgelb geahndetes Foul voran ging, schlug leider nicht mehr ins Tor ein.
Nach einer unspektakulären zweiten Halbzeit endete die Partie mit einem 0:1 Auswärtssieg für Alemannia Pfalzdorf. Wieder drei Punkte liegen gelassen, die weiterhin die Frage unterstützt, wann Veert endlich wieder jubeln darf.

Es spielten: Michelle Urban (TW), Marie Valentin (55. Jolyne Effertz), Vivian Zastrow, Maike
Dicks, Valerie Schreurs – Lisa Pastoors, Marie Huschka (C) – Lisa Kupetz, Laura Porvitz, ChantalKrüger – und Nora Hanßen.

Am ersten Advent fahren die Damen zum SC Bayer 05 Uerdingen. Anstoß ist um 11:00 Uhr.

Autor: Melanie Schoppmann