Die Dritte: Zweiter Heimsieg im zweiten Spiel

93

Am Donnerstag, den 29.08.2019, stand für uns das zweite Heimspiel der Saison und damit Wiedergutmachung für das Spiel in Kessel auf dem Programm. Gegen die Spielgemeinschaft der zweiten Mannschaften aus Issum und Kapellen wollte man den Zuschauern das Gesicht aus dem ersten Heimspiel zeigen und eine gute Partie abliefern.

Bereits von Beginn an zeigten wir uns verbessert im Vergleich zum Kesselspiel und so kreierten wir bereits früh im Spiel einige gute Möglichkeiten. Dem Spielverlauf der ersten 15 Minuten entsprechend gingen wir verdient mit 1:0 durch Karim Elser in Führung. Helle Hetzel hatte ihm den Ball mustergültig auf dem Silbertablett serviert. Mitte des ersten Durchgangs stecke Helle den Ball perfekt für Maurice Arndt durch, so dass dieser kurz vor dem Torwart nur noch die Fußspitze ranhalten musste, um ihn an diesem vorbei ins Tor zu befördern. Bereits nach einer halben Stunde hätte Jannik Geerkens für die Vorentscheidung sorgen können. Nach einer Ecke von Karim landet der Ball perfekt auf dem Haupthaar unseres Lockenkopfs, welcher allerdings scheinbar eine Locke im Gesicht hatte und neben das Tor köpfte. Das 3:0 fiel dann kurz vor der Halbzeit. Das dachten zumindest alle, als Karim nach schöner Kombination über Jannik, Nick und Helle zum Jubeln abdrehte. Der Schiedsrichter hatte jedoch auf Abseits entschieden. Somit ging es mit einem zwei Tore Vorsprung in die Halbzeit.

Kurz nach Wiederbeginn fiel der Anschlusstreffer für die Gäste und keiner konnte sich so richtig erklären wieso. Dies brachte uns – wie letztes Jahr vielleicht noch üblich – nicht aus dem Konzept, denn wir spielten unser Ding einfach gnadenlos weiter runter. Deswegen konnten wir bereits nach drei Minuten den alten Vorsprung durch Andre Honnens Kopfball nach Karims Ecke wieder herstellen. Eine Zeigerumdrehung später erhöhte Julian Clanzett nach erneuter Vorlage von Helle sehenswert aus 16 Metern auf 4:1. In der 65. Minute belohnte sich Helle dann für seine bis dato sehr gute Performance mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 5:1. Dieser bedeutete gleichzeitig den Endstand des Spiels.

Das war eine insgesamt sehr gute Reaktion auf das vorangegangene Auswärtsspiel in Kessel! Wir bedanken uns außerdem bei Ben-Luca Ingenfeld, der für uns in diesem Spiel das Tor hütete.

Es spielten:
Ben-Luca Ingenfeld; Nick Heintz, Andre Honnen, Jonas Wimmers, Jannik Geerkens; Julian Clanzett (Manuel Hoppmanns), Tobi Baeten, Karim Elser, Pascal Relouw Gian-Luca Boers), Maurice Arndt (Nils Osterberg); Helle Hetzel (Stefan Pauels)

Autor: Marvin Banner