E1 – Erfolgreicher Abschluss einer geilen Zeit

355

Fünf Jahre waren sie zusammen und fünf Jahre lang gab es viel Grund zur Freude. Robert und unsere E1 begannen ihre Zusammenarbeit am Ende der Bambinizeit. Die Jungs haben unglaublich viel gelernt und manche Pokale ins Vereinsheim getragen. Aber es war klar, dass diese Zeit irgendwann einmal enden würde und vermutlich auch enden musste.

In der Liga war ihnen der Staffelsieg vergönnt gewesen, als Ihnen bei den starken Walbecker Kickern die zweite Niederlage zugefügt wurde. Am Ende hieß es am Bergsteg aus Veerter Sicht 2:4, zum zweiten Mal gegen dieselbe Mannschaft. Aber mit einem starken 2. Platz, 30 von 36 möglichen Punkten und beeindruckenden 93 geschossenen Toren verabschiedete man sich erhobenen Hauptes aus dem Ligabetrieb. Gratulation an dieser Stelle an das Team vom SV Walbeck! Ihr habt klasse gespielt!

Einen Schlusspunkt sollten unsere Junioren am Fronleichnamswochenende setzen. Man startete mit fünf Betreuern zur Abschlussmannschaftsfahrt ins Hinsbecker Sport- und Erlebnisdorf. Alle hatten viel Spaß und nach der Fahrt umso mehr zu erzählen. Nicht nur, aber vor allem auch vom Turnier auf der benachbarten Sportanlage von Rhenania Hinsbeck.

Gespielt wurde bei stahlendem Sonnenschein im Hin- und Rückspielmodus. Spiel 1 gegen die Sportfreunde vom TSV Wa-Wa wurde mit 5:0 gewonnen, ehe es gegen den Gastgeber Hinsbeck eine verdiente und trotzdem ärgerliche 0:2-Niederlage setzte. Das niederländische Team vom VV Belfeldia wurde im Anschluss klar mit 6:1 bezwungen, ehe wir uns im ersten Spiel der Rückrunde mit 4:0 gegen Wa-Wa durchsetzen konnten.

Dann wurde es denkwürdig. Mit einer intensiven und unglaublich positiven Ansprache setzte Trainer Robert die Jungs enorm unter Strom. Man ging in das zweite Spiel gegen Rhenania Hinsbeck mit breiter Brust und der Gewissheit, dass sie, wenn sie einmal ins Rollen kämen, jedem Gegner Probleme bereiten könnten. Im besten Spiel seit langem überrollte der SV Veert mit Leidenschaft, einer hohen Laufbereitschaft und dem unübersehbaren Siegenswillen den Gastgeber verdient mit 5:1. Die Tordifferenz sollte am Ende den Ausschlag geben und die schwarzgelben Kicker durften gegen Belfeldia vorlegen. Mit einem überdeutlichen 19:0 (!) fegten sie die Niederländer vom Feld und durften dann mit ansehen, wie sich der TSV Wa-Wa im letzten Spiel gegen Rhenania in jeden Ball hineinwarf und eine knappe 1:3-Niederlage hinnehmen musste. Mit Pokal und Wasserdusche für den Trainer feierten die Jungs ihren Coup!

Ein wahnsinnig intensives Turnier ging mit dem Gewinn des Jüüte Cups 2019 zuende. Zuende ging damit auch die gemeinsame Zeit als Mannschaft. Am Ende bleibt es Danke zu sagen: Danke an viele Jungs, die im Laufe der 5 Jahre in dieser Mannschaft mitgespielt haben. Danke an jene Eltern, die sich am Spielfeldrand am tollen Spiel der Jungs erfreuen konnten und ihr Kind auch in schwierigeren Zeiten unterstützt und angefeuert haben. Und Danke schlussendlich auch an Robert und Mareike, die die Kinder mit unglaublich viel Herzblut begleitet und ihnen enorm viel beigebracht haben! DANKE!

Hoffentlich wird man auch im nächsten Jahr tollen Fußball am Veerter Hülspaßweg sehen, dann im D-Junioren-Bereich. Ob gegen Straelen, gegen Walbeck, Kapellen, Weeze oder Sevelen, dann zählt nur eines: nur der SV Veert! B-)

Es spielten: Florian Böhm, Marc Eul, Robin Fleuren, Liam Kisters, Lukas Lo Re, Elwin Reinke, Hannes Schmitz und Jan Wüstenberg (in Hinsbeck nicht dabei: Lias und Joas Mentrop)

Die Veerter E1-Junioren der Saison 2018/19