F1 – Starkes Veerter Mannschaftsspiel in Kerken

132
FC Aldekerk – SV Veert 1:6 (0:4)
 
Mit einer beeindruckenden Teamleistung gewann unsere F1 am Samstag ihr Auswärtsspiel auf der Anlage an der Kempener Landstraße. Sie erzielte ein halbes Dutzend Tore, Torwart Luis wurde nur ein einziges Mal bezwungen.
 
Das Spiel nahm nur langsam Fahrt auf. Unsere Jungs ließen den Gegner erst einmal kommen, um dann innerhalb kürzester Zeit eiskalt zuzuschlagen. Alle Tore der ersten Halbzeit erzielte Len, alle waren toll herausgespielt. Zuerst beförderte er in Minute 6 eine Flanke von Jan von rechts per Direktabnahme mit links ins Tor. Kaum eine Minute später erfolgte Treffer Nummer 2. Eine Veerter Ecke legte Jan am langen Pfosten mit dem Kopf direkt vor die Füße von Len, der nur noch abstauben musste. Eine schöne Co-Produktion der zwei! Die nächste Szene resultierte aus einer Aldekerker Ecke. Felix klärte am ersten Pfosten und jagte den Ball weit ins gegnerische Feld. Mit einem Wahnsinnstempo überlief Len einen Gegenspieler, schnappte sich die Kugel und vollendete flach zum 3:0 für Schwarz-Gelb (8.). Zum vierten Mal vor der Pause jubelte man in der 9. Spielminute, nach einem fast identischen Spielzug wie zum 1:0. Jonas hatte im Anschluss in der 17. Minute eine Gelegenheit, auf 5:0 zu erhöhen, vertändelte den Ball aber frei vorm Tor. Aldekerk setzte den Schlusspunkt der 1. Halbzeit mit einem Tor, das aber aufgrund eines zuvor begangenen Fouls im Mittelfeld irregulär war. Das Trainerteam des FC war sehr fair und machte sofort klar, dass der Treffer nicht zählen würde. Sehr zum Leidwesen der Jungs in Blau, die sich offenbar um den Anschlusstreffer betrogen sahen.
 
Unsere Abwehr und Keeper Luis knüpften nach der Pause an die starke Leistung der 1. Hälfte an. Zwar kamen die Gastgeber wieder häufiger vor unser Tor, aber das Veerter Abwehrbollwerk stand.  Luis parierte Schuss um Schuss und war bärenstark im Tor. Die Defensivabteilung warf sich in jeden Schuss, störte nachhaltig den Aldekerker Spielfluss. Gegenspieler wurden auf der Außenbahn von Niklas, Felix, Ian und Co immer wieder gedoppelt und man baute das Spiel von hinten zielgerichtet auf. Nach einer schönen Kombination erzielte Len in der 21. Minute per Heber dann seinen fünften Treffer (frei nach Sven Tissen: ein “Fünf”trick von Len!). Beim einzigen Treffer der Kerkener zum 5:1 war Torhüter Luis machtlos (28.), ehe Rick den Ball nach einem Alleingang durch das rechte Halbfeld unter dem Torwart des FC zum 6:1 durchsteckte (29.). Das Heimteam hatte im Folgenden zweimal Pech, als Aluminium das Ziel war. So in der 30. Minute nach unnötig kurzer Hereingabe von Luis, die abgefangen wurde und in der 37. nach einem Eckball als Lattenaufsetzer. Jan (35.) und Felix (36.) kamen zu weiteren Chancen, scheiterten aber am Schlussmann. Die beste Chance auf einen weiteren Veerter Treffer hatte aber erneut Len, der eine Flanke von Jonas von links aufnahm und blitzschnell auf den Aldekerker Kasten ballerte. Dass er den Ball so gedankenschnell verwerten konnte, erinnerte stark an manche Bundesligastürmer. Die Latte stand aber Lens doppeltem Hattrick entgegen und so endete das Spiel 6:1.
 
Zuhause treffen unsere Jungs am kommenden Samstag (11.5.) um 10 Uhr auf den schnellen SV Walbeck. Gegen das Team aus dem Gelderner Westen setzte es direkt zu Beginn der F1-Spielzeit zuhause eine verdiente 5:8-Niederlage. Grund genug, diese Partie mit voller Konzentration anzugehen.
 
Es spielten: Rick Bonnes-Valkyser, Luis Fuertjes, Niklas Gindele, Len Hergesell, Jonas Korsten, Felix Lo Re und Jan Tissen
 
Autor: Giuseppe Lo Re