AH gewinnen wieder 4:3 (1:2), diesmal in Issum und erneut steht Schorsch an der Linie

138
Mit einem spielstarken Team reisten wir am Samstag nach Issum. Die offensive Aufstellung mit einer dreier Kette und zwei hochstehenden Außenverteidigern setzte den Gegner in der ersten Halbzeit stark unter Druck. Es ergaben sich dann deutliche Chancen, die  aber leider nur zu einem schönen Tor von Hansi führten.
Nach einer verletzungsbedingtern Umstellung in der Defensive kam Issum stärker auf und nutze zwei Aktionen zum 2:1 Pausenstand.
Ein katastrophaler Rückpass direkt in des Gegners Füße führte am Anfang der zweiten Halbzeit zum 3. Gegentor. Aber unsere Einstellung blieb optimistisch. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass wir die nächste 20 Minuten wieder deutliche Chancen erspielen konnten. Eine der vielen Ecken nutzte dann Thomas Beeker zu einem sehenswerten Kopfballtor zum 2:3. Unserer weiterer Druck führte dann zum mehr als verdienten Ausgleich durch Andreas Brett. Aber wir wollten mehr. Die vielen weiteren Torchancen führten dann endlich zum 4:3 durch Jonas Pastoors. Danach versuchte Issum alles, um zum Ausgleich zu kommen. Aber mit leidenschaftlicher Defensivarbeit, guten Torwartaktionen und am Ende auch mit etwas Glück brachten wir den Sieg über die Zeit.
 
unser Team: H.Müller, P.Wilms, T.Jonkmanns, J. Düring, M.Berger, S.Renkes, T.Beeker, W.Molderings, A.Brett, R.Jendraschek, J.Pastoors, H.Koschitzki, C.Schilcher  (an der Linie G.Soine)
 
Autor: P.Wilms