F1 mit Taktik-Kniff zum Sieg über RW

146

SV Veert – RW Geldern 6:1 (1:1)

Halbzeit 1 auf Augenhöhe, Halbzeit 2 mit klarer Veerter Dominanz. Mit einer einfachen, aber sehr effektiven Umstellung besiegte unsere F1 die Kicker aus der Stadt deutlich und verdient mit 6:1.

In den ersten 20 Minuten war es ein recht ausgeglichenes Spiel. Rotweiß hatte mehr Spielanteile und spielte mehr miteinander, Veert stand hinten recht sicher und kam manchmal vor das gegnerische Tor. Die Gäste gingen dennoch glücklich in Führung, als Ian in Spielminute 7 den Ball ins eigene Netz klärte. Ihn traf in dieser Situation vor dem eigenen Kasten keine Schuld und er machte im Verlauf des Spiels dieses Eigentor durch seinen Einsatz mehr als wett. Nach drei guten Veerter Torchancen (Felix per Volleyabnahme in der 4. Minute, Jonas nach schöner Einzelaktion sowie Rick mit einem Nachschuss in der 6. Minute) glich Jonas mit einem Abstaubertor zum 1:1 aus (11.). Das Fehlen des erkrankten Len merkte man trotzdem deutlich, denn Jan war vor dem gegnerischen Kasten zu oft ohne Anspielstation. Jan rackerte aber viel und kam in der 18. Minute mit zwei schönen Schüssen zu guten Chancen.

Durch eine Taktikumstellung ging Halbzeit 2 dann klar an uns. Rick wurde auf die offensive linke Seite beordert. Fortan übernahmen Jan, Jonas und Rick das Kommando vor dem Gästetor, während unsere Abwehrspieler weiterhin alles im Griff hatten und Luis Fuertjes erneut eine sehr sichere Torwartleistung ablieferte. Der SV störte Rotweiß sehr hoch, so dass sich fast alles fern von unserem Tor abspielte. Der Führungstreffer war hervorragend herausgespielt: Janniks Einwurf in der 21. Minute von der rechten Seite steckte Jan durch auf Rick, der das Leder am langen Pfosten trocken zum 2:1 einschob. Luis verteidigte diese Führung kaum zwei Minuten später, als er sich bei einem harten Gelderner Schuss von der rechten Seite ganz lang machte und den Ball an den linken Pfosten klärte. Mit zwei fast identischen und sehr schönen Toren zog unser Team dann davon. Nach Ecken in der 24. und 28. Minute von Rick segelte der Ball in den Strafraum und Jan köpfte beidemale sehenswert zum 3:1 bzw. 4:1 ein. Zwei Minuten später setzte sich Felix auf der linken Seite gekonnt durch, flankte auf Rick, der zu Jan durchließ. Jan erzielte seinen dritten Treffer zum 5:1. Und als in der 34. Spielminute Rick und Jan erneut vor dem Gelderner Tor auftauchten und Jan flach zum 6:1 vollendete, war das halbe Dutzend voll und Jan mit Tor Nummer 4 mehr als happy. Starke Leistung von unserer F1, die in der 21., 27., 29. und 36. Minute zu weiteren Torchancen kamen. Zum Teil hielt der Gästekeeper gut, zum Teil vertändelten zwei unserer Spieler aber allzu leichtfertig den Ball.

Das nächste Ligaspiel führt uns am Samstag (16.3.) nach Winnekendonk. Dieses Aufeinandertreffen gab es unter freiem Himmel zuletzt im November 2016 und endete damals in Veert 7:7. Anpfiff ist wie immer um 10 Uhr.

Es spielten: Rick Bonnes-Valkyser, Luis Fuertjes, Niklas Gindele, Jonas Korsten, Felix Lo Re, Jannik Lorscheider, Luis Münzer und Jan Tissen

Autor: Giuseppe Lo Re