F1 – Sieg trotz ausgeglichenem Spiel in Nieukerk

120

TSV Nieukerk – SV Veert 2:3 (1:1)

In einem Spiel zweier ähnlich starker Teams gewannen die Veerter F1-Jungs am Montag Nachmittag ihr Auswärtsspiel in Kerken knapp mit 3:2. Ein Unentschieden wäre aber auch leistungsgerecht gewesen.

Auch wenn sich die Mannschaften in Halbzeit 1 im wesentlichen gegenseitig neutralisierten, gab es hüben wie drüben Torchancen. Jan traf kurz nach dem Anpfiff zwar das Außennetz (2.), aber die ersten 10 Minuten gehörten eher den Nieukerker Spielern. Es ergaben sich mehrere Gelegenheiten zur Führung, die aber allesamt vergeben wurden: der erste gefährliche Schuss ging haarscharf an Luis‘ Kasten vorbei (3.) und in der 5. räumte Felix in letztem Moment den einschussbereiten Gegenspieler ab. In Spielminute 7 gelang es dem TSV nicht, zwei völlig freistehende Spieler zu bedienen. Und in Spielminute 10 klärte Luis nach schwachem Abstoß mit einer guten Parade eine Nieukerker Torchance. Die linke Seite schloss Niklas zuverlässig, so dass diese Angriffe in der Regel direkt durch die Mitte und seltener über rechts hereinkamen. Der SV Veert überstand diese Phase dennoch gut, auch weil Luis Fuertjes einen insgesamt guten Tag im Tor erwischte und sicher stand. Aus dem Nichts heraus erzielte Niklas dann das wichtige 1:0. Seine Bogenlampe senkte sich unhaltbar ins rechte Eck zur umjubelten Führung (12.). Len (17.) versuchte einen draufzusetzen, sein scharfer Schuss brachte aber genausowenig Verwertbares wie Ricks Pfostentreffer in der 19. Minute, als der Ball von dort entlang der Torlinie in die Arme des Schlussmannes der Heimmannschaft kullerte. Was für ein Pech! Im direkten Gegenzug glich Nieukerk aus, weil unsere Abwehrspieler einen Moment die Konzentration fallen ließen und zu weit vom Torschützen entfernt standen.

Nach dem Seitenwechsel brauchten unsere Kicker, bis sie vernünftig auf dem Feld standen. Die Zuordnung stimmte nicht und nur, weil sie dennoch sehr hoch pressten und den Gegner beschäftigten, schepperte es nicht in unserem Kasten. Jan nutzte in der 28. Minute dann einen schönen Einwurf von Jannik zur erneuten Führung, die aber nicht lange währte, denn Nieukerk verwertete einen in die Mitte gebrachten Ball flach zum abermaligen Ausgleich (29.). Aktivposten Rick hatte im Folgenden etwas gegen diesen Spielverlauf und überwand, nachdem er in kurzer Zeit zweimal gut zum Abschluss kam, erneut mit einem hohen Ball den Keeper des TSV zur 3:2-Führung (33.), ehe die Jungs in den verbliebenen sieben Minuten den Sieg mit einer ordentlichen Defensivleistung über die Zeit brachten.

Auch das nächste Heimspiel gegen die starke Mannschaft des SV Issum muss verschoben werden. Die Neuansetzung ist noch nicht erfolgt. Definitiv spielen wird unsere F1 am kommenden Mittwoch um 17 Uhr bei Arminia Kapellen.

Es spielten: Rick Bonnes-Valkyser, Luis Fuertjes, Niklas Gindele, Len Hergesell, Jonas Korsten, Felix Lo Re, Jannik Lorscheider, Luis Münzer und Jan Tissen

Autor: Giuseppe Lo Re