Erste verliert Hochverdient im Nachholspiel gegen Weeze II

162

Noch mitten in der Wintervorbereitung steckend, mussten wir am vergangen Sonntag zum Nachholspiel nach Weeze reisen.
Die Temperaturen fielen sehr frühlingshaft aus, sodass auf einem mäßig guten Rasen gespielt werden konnte.

Die Voraussetzung war klar: Sollten wir etwas zählbares entführen , wären wir dick im Geschäft um Platz 2.  Aus diesem guten Vorsatz wurde jedoch nichts. Es wurde ein gebrauchter Sonntag , nicht nur weil die personellen Voraussetzungen noch am Sonntagmorgen schlechter wurden (Krankheitsbedingte Absagen, Angeschlagene Spieler), sondern weil uns einfach nichts gelang was wir uns vorgenommen hatten.
Hier nochmals einen Dank an Christian Molderings und Jan Aengenvoort aus der 2. Mannschaft ,für das schnelle aushelfen.

Wir wollten mit Wille, Einstellung und viel Kampf dem Gegner zusetzen. In gewohntem System über schnelle Außen, sollte Druck aufs gegnerische Tor erzeugt werden, was uns aber zu keiner Phase des Spiels gelang. Weeze spielte den einfachen Fußball über schnelle Spitzen, die mit meist langen Bällen hinter unsere Abwehr in Szene gesetzt wurden.
Es zeichnete sich schon nach ein paar Minuten ab, dass wir dagegen kein richtiges Mittel finden würden und folgerichtig entstand Gefahr vor unserer Hütte.

Das 1:0 erzielte fiel nach einer gut getretenen Ecke (15. Min). Christian Molderings hatte keine Chance den Ball abzuwehren.  Zehn Minuten später konnte er einen 30 Meter Hammer gerade noch so halten, jedoch pennten wir beim zweiten und dritten Ball im Strafraum, sodass Weeze keine Mühe hatte auf 2:0 zu stellen.
Damit ging es auch in die Pause. Wir nahmen uns vor nach der Pause, weiter vorne anzugreifen und möglichst den Anschluss zeitnah zu erzielen. Personell stellten wir auch etwas um, in der Hoffnung mehr Druck aufbauen zu können.

Leider gab es nach drei gespielten Minuten den Genickbruch, denn ein wiedermal langer Ball konnte nicht verteidigt werden und Weeze führte mit 3:0.
Unsere Angriffsbemühungen verpufften immer wieder und so lag es allein an Christian Molderings, dass wir nicht noch höher in Rückstand gerieten. Es hätte gut und gerne auch 4 oder 5:0 stehen können. Schlussendlich blieb es beim 3:0 und unsere Träume auf Platz 2 sind wohl erst einmal geplatzt.

Es gilt nun die kommenden Wochen zu nutzen um die Form der letzten Hinrundenspiele zu finden, um dann auch wieder erfolgreich Fußball zu spielen

Es spielten: Molderings – Baumann (70. Dicks), Theunißen A., Heyn, Aengenvoort, – Schapdick, Kempkens, Frenzen L., Elser K., (46. Pastoors T.), Hasselmann, Berndt (60. Jürgens)

Autor: Daniel Neuer