Titelverteidigung am Bollwerk – F1 ist Stadtmeister 2019

271
Mit einer engagierten Leistung gewann die Veerter F1 zum wiederholten Male die Gelderner Stadtmeisterschaft. Im Stile einer echten Turniermannschaft steigerten sich die Jungs im Verlauf des Vormittags immer mehr und stemmten nach vier Spielen verdient den Pokal in die Höhe.
 
In insgesamt zehn Spielen wurde der Titel ausgespielt. Mit dabei waren die Teams aus Walbeck, Vernum, Kapellen und die Truppe von RW Geldern. Direkt zum Start des Turniers ging es gegen den dicksten Brocken: RW Geldern. Die Kicker aus der Stadt spielen einen tollen Fußball und gingen mit 1:0 in Führung, ehe Rick mit einem hohen Schuss für uns zum verdienten 1:1-Ausgleich traf. Die zweite Partie gewann unsere F1 gegen den SV Walbeck überraschend deutlich mit 5:2. Len eröffnete mit einem Heber zum 1:0. Niklas erhöhte aus unmöglich spitzem Winkel von der linken Seite auf 2:0. Walbecks Anschlusstreffer beantwortete Rick mit seiner Fußspitze. Einen langen Abstoß von Luis nahm er mit eben diesem Körperteil gekonnt auf und verlängerte unhaltbar ins gegnerische Netz zum 3:1. Felix traf in ganz abgeklärter Manier zum 4:1, nachdem der Walbecker Keeper Jonas‘ Schuss abprallen lassen musste. Felix legte sich das Leder auf rechts und schoss ins leere Tor ein. Walbeck traf erneut, aber mit der Schlusssirene zog Niklas aus der Ferne ab und ließ den Ball erneut im Netz zappeln. Nachdem die Begegnung RW gegen Walbeck torlos 0:0 endete, reichte dem SV Veert ein Unentschieden zum Turniersieg. Das wussten vor dem abschließeden Spiel gegen GW Vernum einige Jungs, allen voran Niklas und Rick. Hochmotiviert gingen alle in das Spiel, störten die Vernumer sehr früh und siegten am Ende durch Tore von Niklas und Rick verdient mit 2:0. Und schon wieder Geldernmeister SV Veert!!! Luis, Rick, Jannik, Felix, Luis, Ian, Jonas, Niklas, Len und Jan sind Stadtmeister 2019. Wunderbar!
 
Wir alle danken herzlich für die tolle Organisation dieses Tages!
 

Es spielten: Rick Bonnes-Valkyser, Luis Fuertjes, Niklas Gindele, Len Hergesell, Jonas Korsten, Felix Lo Re, Jannik Lorscheider, Luis Münzer und Jan Tissen

Autor: Giuseppe Lo Re