C1 siegt am Bergsteg

156

SV Walbeck – SV Veert 1:4 (0:4) 
Im Nachholspiel vom 5. Spieltag ging es für unsere C1 an den Bergsteg in Walbeck. Trotz guter Wetterbedingungen ging es für uns auf das wenig geliebte rote Geläuf. Man gab den Jungs deshalb klar zu verstehen, dass die Gastgeber darin natürlich einen Nutzen für sich sehen, wir ihnen jedoch keineswegs den Gefallen tun wollen auch nur ein Prozent weniger Motivation an den Tag zu legen. Nachdem man sich gut aufgewärmt hatte, gab man den Spielern in der Ansprache die letzten Instruktionen mit auf den Weg und wollte von Beginn weg im Spiel sein, es würde primär über die Einstellung als über das „Schönspielen“ gehen. 

 
Es entwickelte sich das zu erwartende hektische Spiel ohne viel System und Struktur. Allein in den ersten 10 Minuten gab es an die 15 Einwurfsituationen. Nach der anfänglichen Hektik stellten wir dann etwas um, zogen im Defensivspiel einen unserer Innenverteidiger hoch ins Mittelfeld, um in gezielte Pressing und Gegenpressingsituationen zu gelangen. Die Umstellung sollte nur wenige Sekunden später das erste mal Früchte tragen, so dass Lennard nach Vorarbeit von Mattis zur 1:0-Führung einschieben konnte. In den folgenden 15 Minuten spielten wir dann ein sehr gutes Pressing und konnten den Spielstand auf 4:0 hochschrauben, Torschützen waren Mattis (2) und Gillouis, letzter mit seinem 1. Saisontor per direktem Freistoß. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause. 

In der Halbzeit erklärte man den Spielern dann noch einmal genauer, wie wir uns gegen den Ball positionieren wollten. Die Ordnung an sich war besser, doch wir schalteten im Zweikampfverhalten und in der Laufbereitschaft ein, zwei Gänge zurück und bekamen prompt den Treffer zum 1:4. Generell schafften wir es im zweiten Durchgang nicht mehr die Durchschlagskraft und das Umschaltspiel nach vorne umzusetzen bzw. zu entwickeln, so dass sich das Spiel vermehrt im Mittelfeld abspielte und wenig Spielfluss zustande kam.
Am Ende steht ein 4:1-Erfolg, der uns in der Tabelle auf Platz 2 bringt. Nun hat man sich in eine sehr gute Ausgangsposition gebracht, wenn es dann am 24.11 zum Spitzenspiel mit der SG Broekhuysen/Herongen auf heimischer Platzanlage am Hülspaßweg kommt, Anstoß ist um 14:15 Uhr. Bis Dato kann man jedoch schon sehr zufrieden sein mit der bisherigen Leistung unserer C-Jugend in dieser Saison. Diesen positiven Trend gilt es über das spielfreie Wochenende hinaus ins Spitzenspiel zu transportieren, chancenlos sind wir sicher nicht, was das Pokalspiel zeigte (n.V. mit 1:2 ausgeschieden). Eine kleine Rechnung haben wir daher sowieso noch offen.

 
Es spielten: Justus – Jonas(12. Florim), Justin, Felix, Luca, Mathis(48. Lukas) – Mattis, Mike, Gillouis, Lennard – Janus(53. Noah)