C1 unterliegt nach Verlängerung im Pokal

150
SV Veert – SG Broekhuysen/Herongen 1:2 n.V (0:0/1:1)
 
Im Prima-Giro Cup kam es für unsere C1 zum Duell mit dem Ligaprimus aus Broekhuysen, der sich im Sommer über zahlreiche Neuzugänge freuen durfte und die Liga aktuell nach Belieben anführt. Im ersten Spiel auf dem Veerter Kunstrasen stand uns ein Gegner gegenüber, der allein von der Physis her auch gut und gerne in der B-Jugend mitspielen könnte. Nichtsdestotrotz wollten wir uns davon unbeeindruckt auf unser Spiel konzentrieren, einen guten Ball spielen und mit Kampf und Einsatz dagegenhalten. In gewohnter Formation ging es dann bei besten äußeren Bedingungen los und es zeichnete sich ein Spiel ab, in dem die Sportfreunde aus Broekhuysen zumindest optisch überlegen waren, die jedoch gegen eine gut organisierte Veerter Defensive nur in ihrer altgewohnten Mariner mit langen Bällen operierten. Viele Torchancen sollte es im ersten Durchgang demzufolge auch nicht geben, beide Mannschaften schafften es nicht, sich klare Chancen zu erspielen und so waren es lediglich zwei Lattentreffer, jeweils einer auf beiden Seiten, die für Aufsehen sorgen sollten. 
 
Im zweiten Durchgang schienen dann die Kräfte etwas zu schwinden, was in einem sehr körperlich geführten Spiel auch nicht ausblieb. Daraus resultierend kamen die Gäste zunehmend besser ins Spiel, doch genau in diese Phase herein waren es die Veerter, die kurioserweise nach einem Eckstoß zur Führung einschießen konnten. Justin Brings stand goldrichtig und konnte mit links in die untere rechte Eck versenken. Mit der Führung im Rücken kam dann nochmal die zweite Luft, doch auch der Druck der Gäste nahm stetig zu. Zu diesem Zeitpunkt war es mitunter unserem Torwart Justus zu verdanken, der mit der ein oder anderen überragenden Parade die weiße Weste hielt und somit die Führung, bis zur 2. Minute der Nachspielzeit. Nachdem wir nicht in der Lage waren den Angriff der Gäste zu unterbinden kamen diese noch zum verdienten Ausgleich. Es folgte die Verlängerung, in der die Kräfte zunehmend schwanden und wir in der Verlängerung den Treffer zum 1:2 hinnehmen mussten. Am Ende steht somit das bittere Ausscheiden aus dem Prima-Giro Cup, doch die gezeigte Leistung lässt und positiv auf die kommenden Aufgaben blicken, man befindet sich auf einem richtig guten Weg. 
 
Es spielten: Justus – Justin, Flo, Felix, Luca, Mathis(46´Lukas) – Mattis, Mike(67´Noah), Gillouis, Lennard – Janus(58´Jonas)