Erste scheidet im Pokal aus

223

Nachdem man am vergangenen Sonntag eine 3:0 Führung gegen Concordia Goch innerhalb von 20 Minuten verspielte und eine desolate zweite Halbzeit darbot, wollten wir am Mittwoch im Pokal gegen Wido alles besser machen und in die 3. Runde des Kreispokals einziehen. Wido steht aktuell in der Kreisliga A auf dem letzten Tabellenplatz.

Das Spiel begann aus unserer Sicht sehr gut, denn wir waren es, die die erste hochkarätige Chance auf unserer Seite verbuchen konnte. Nachdem Leon Frenzen einen Schnittstellenball erlaufen und den herauseilenden Torwart umkurven konnte, wurde er erst im letzten Moment von einem gegnerischen Verteidiger gestoppt. Dies wäre die frühe Führung gewesen und das Spiel wäre aus unserer Sicht vielleicht anders gelaufen. Jedoch übernahm Wido ab diesem Zeitpunkt die Kontrolle über das Spiel und konnte anschließend zwei gute Chancen verbuchen. Eine der beiden Chancen wurde von unserem Torwart Lukas „Toni“ Mandel und die Andere von der Latte vereitelt. Jedoch wurde das Spiel durch zwei Geschenke unsererseits schon in der ersten Halbzeit vorentschieden. Ein zu kurz geratener Rückpass konnte von einem gegnerischen Stürmer erlaufen und in der 33. Spielminute zur 0:1 Führung verwandelt werden. In der 39. Spielminute dann das nächste Geschenk. Ein Abschlag vom gegnerischen Torwart wurde unterschätzt und der gegnerische Stürmer war frei durch und konnte den nächsten individuellen Fehler von uns nutzen. Wir hatten vorne keine nennenswerte Chance mehr sodass es mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit ging.

Auch in der zweiten Halbzeit bot sich kein anderes Bild. Wir hatten zwar etwas mehr vom Spiel und längere Ballbesitzphasen und einige Standards, jedoch wurden wir zu keinem Zeitpunkt gefährlich. Somit war es Wido, die in der 75. Spielminute endgültig den Deckel auf das Spiel machten und das Endergebnis von 0:3 erzielten.

Nachdem die letzten drei Spiele (2:5 gegen Appeldorn, 3:3 gegen Goch und 0:3 gegen Wido) alles andere als zufriedenstellend waren, heißt es nun ZUSAMMENRÜCKEN, ZUSAMMENHALTEN um ZUSAMMEN die erste schwierige Phase der Saison zu überwinden. Dafür müssen jedoch alle, auf und neben dem Platz, Woche für Woche, 100% geben, denn nur dann geht’s wieder nach vorne bzw. tabellarisch nach oben. Die erste Möglichkeit haben wir am kommenden Samstag um 16 Uhr, wenn es wieder Zuhause gegen Wido, jedoch diesmal gegen die Zweitvertretung geht.

Es spielten:
Mandel
Baum, M. Theunissen, Baumann, Böttcher
Elser, L. Frenzen, Berndt (67. Boos), J. Frenzen (71. Jürgens), P. Elser
Pastoors (15. Dicks)