Dritte holt Punkt nach 0:2 Rückstand

119

Am vergangenen Sonntag empfingen wir den VfL Pont zum Heimspiel am Hülspaßweg. Wie schon im Spiel gegen Twisteden ersetzte Marvin Brünken den verletzen Marvin Banner, des weiteren erhielten wir Unterstützung von Daniel Boos, Jonas Pastoors und Christian Jürgens aus der Ersten sowie Richard Cox aus der zweiten – danke euch!

Zum Spiel – die erste Abschlussmöglichkeit bat sich uns in der 9. Spielminute in der Jonas Pastoors am Sechzehner angespielt wird und sofort den Ball in Richtung Tor befördert, leider knapp daneben. Kurze Zeit später näherten sich auch die Ponter das erste mal an unserem Gehäuse an, als eine Freistoßflanke über unser Tor geköpft wurde. Erfolgreicher wurde es dann aus Sicht der Gäste in der 16. Spielminute, als ein Ponter Flügelspieler gleich zwei Verteidiger stehen lässt und den Ball scharf vors Tor bringt. Von dort aus springt der Ball von Patrick Mensing ins eigene Tor – 0:1. In den anschließenden knapp 20 Minuten plätscherte das Geschehen so vor sich hin, bis es in der 34. Minute wieder gefährlich wurde im Strafraum der Rot – Schwarzen. Nachdem Bambam einen Ball hoch in den 16er chippte kam es zu Tumulten in der ponter Hintermannschaft. Letztlich kam Jonas Pastoors zum Abschluss welcher leider nicht von Erfolg gekrönt war, sondern vom Keeper abprallte. Nur kurze Zeit später ließ Alex Giesen auf linksaußen einen Gegenspieler stehen und legte auf Richard Cox, der am Strafraumeck lauerte, ab. Er fackelte nicht lange und schoss leider etwas zu hoch, sodass der Ball über die Querlatte segelte und für ein Raunen bei den vielen Zuschauern sorgte. Völlig aus dem nichts viel dann noch vor der Halbzeit das 2:0 für die Ponter. Nachdem wir gerade einen vielversprechenden Angriff gefahren haben welcher leider nicht in ein Tor umgemünzt wurde, waren sie es die im Gegenzug ihre Führung ausbauen konnten. Alleingelassen spurtete der Angreifer auf unser Tor zu und schloss kurz vor der Strafraumgrenze ab und der Ball schlug unter der Latte ein. Mit dem Halbzeitpfiff hat sich uns allerdings die Möglichkeit geboten das Ergebnis auf 1:2 zu verkürzen. Als einem Ponter der Ball an die Hand sprang Entscheid der „Unparteiische“ auf Elfmeter, welchen Daniel Boos Eiskalt im Kasten unterbringen konnte. Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause. Nach Zehn Minuten im zweiten Durchgang erzielte Stefan Pauels den sehenswerten Ausgleich. Knapp 20 Meter vor dem Tor legte er sich den Ball einmal vor und schloss dann mit seinem linken Fuß ab. Der Ball flog unerreichbar für den Torwart genau ins obere Eck und machte somit die Partie wieder völlig offen. Im weiteren Spielverlauf kamen die Gäste nicht mehr zwingend vor unser Tor, ganz im Gegenteil zu uns. Zahlreiche Einschussmöglichkeiten wurden Teilweise zu hektisch abgeschlossen oder vertändelt. Wenn man von diesen vielen Chancen noch eine hätte nutzen können hätte das Spiel sicher den verdienten Sieger gehabt. So können sich die Ponter über den Punkt freuen, wir hingegen können uns nur vorwerfen die Chancen nicht konsequent genutzt zu haben. An dieser Stelle Gute Besserung an Patrick Mensing der sich den Zeh gebrochen hat, damit sind wir schon zwei.

Im nächsten Spiel geht es für uns nach Nieukerk, die mit zwei Zählern Vorsprung Platz 7 belegen.

Es spielten:
Marvin Brünken; Patrick Mensing, Nick Heinitz, André Honnen; Christian Jürgens (Thorben Ehren), Daniel Boos, Manuel Hoppmanns, Alex Giesen (Pascal Relouw), Simon Pasch; Jonas Pastoors, Richard Cox (Stefan Pauels)