POKALE… OHO !, POKALE… OHOHOHO !!!

141

Was für ein Fußballwochenende!!

Gleich zwei nagelneue Pokale gab es in Veert auf dem Rasenplatz zu gewinnen!
Ausserdem hatten bei dieser Gelegenheit alle Anwesenden die Möglichkeit, schon mal den Baufortschritt des neuen Kunstrasenplatzes in Augenschein zu nehmen.

Am Freitag, 31. August, wurde das traditionelle  Mathias -Wienen-Gedächtsnisturnier für Alte Herren Mannschaften ausgespielt. Die Eheleute Wienen -vom gleichnamigen Gardinenstudio in Veert- hatten dazu einen wunderbaren Wanderpokal gestiftet, da der alte Pokal doch etwas in die Jahre gekommen war.

Insgesamt zehn Mannschaften hatten zugesagt, wobei das Team von Rheurdt/Schaephuysen dann leider doch nicht anreiste. Kurz entschlossen wurde aus Spielern verschiedener Teilnehmer ein „ALL-STAR-TEAM“ gebildet, sodass der wie immer souverän die Turnierleitung ausübende Frank Osterberg den Spielplan nicht komplett ändern musste. Ein gutes Beispiel für das Verständnis und den Zusammenhalt der Alt Herren Mannschaften in unserer Region.

Nach überaus spannenden Spielen wurde das kleine Finale um den dritten Platz zwischen dem Gastgeber SV Veert und RW Moers durch ein Neunmeter Schießen mit 2 : 4  Toren zugunsten der Gäste aus Moers entschieden.

Im Finale um den neuen Pokal standen sich dann die Teams vom SV Issum und GSV Geldern gegenüber. Als leichter Favorit ging der GSV ins Spiel, hatten die Jungs doch alle Spiele in der Vorrunde gewonnen. Und tatsächlich konnten sie in einem packenden Endspiel den Sieg mit 2 :1 Treffern für sich verbuchen und bei der anschließenden Siegerehrung jubelnd den futuristischen neuen Pokal als allererste Mannschaft in Empfang nehmen. Die Spieler aller Teams und zahlreiche Zuschauer feierten dann noch gemeinsam bis spät in die Nacht hinein.

Am Samstag danach kam es dann bei strahlendem Sonnenschein zur 32. Auflage des Veerter Nachbarschaftsturniers. Hatte es im Vorfeld noch einige Bedenken bei den Veranstaltern gegeben, ob sich genügend Nachbarschaften anmelden würden, waren dann doch immerhin elf Mannschaften am Start.

Im Spiel um den dritten Platz blieb der Rayendonk mit 2 : 0 Toren Sieger gegen das Team Martinistrasse/Martiniplatz. Das hoch klassische Endspiel  gewann dann die Mannschaft vom Bonnesweg mit ebenfalls 2 : 0 Treffern gegen den Hovenweg. Auch dieser Sieger konnte dann einen brandneuen Pokal in Händen halten. Beim traditionellen“Siegestrunk“ wurde der Pokal dann gleich auf seine Dichtigkeit geprüft.

Der seit dem letzten Jahr ausgespielte Fairness Pokal ging an die Auswahl der Nachbarschaft Am Stickeshof. Diese Kicker konnten leider keinen einzigen Punkt erspielen und auch nur ein Tor erzielen, doch echter Sportsgeist unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ wurde in diesem Falle eben auch belohnt !

Sowohl Freitag als auch am Samstag hatten  Spieler und Zuschauer viel Freude an der guten Organisation der Veranstaltung. Unter der erstmaligen Leitung von Achim Godon sorgten viele fleissige Hände für ausgezeichnete Getränke an der Theke und hervorragende Speisen vom Grill. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet hatten einige Spielerfrauen der Alten Herren zusammengestellt. Die Kinder hatten großen Spaß beim Büchsenschießen. An beiden Tagen gab es ebenfalls viele glückliche Gewinner bei der jeweiligen Tombola, die -wie immer in den letzten Jahren- von Alfred Kroschewski und Gerd Tissen mit  tollen Preisen bestückt war.

Also: Jetzt schon mal die Termine 30. und 31. August  2019 im Kalender vormerken !

Autor: Jack Driessen