Die Erste – Aldekerk in Halbzeit eins an die Wand gespielt

198

Mittwoch, 08.08.2018 – 19:30 Uhr
SV Veert : FC Aldekerk 6:2 (5:0)

Es war angerichtet! Nach einer sehr guten und intensiven Vorbereitung, mit vielen Trainigseinheiten und drei Spielen ging es nun endlich wieder um etwas Zählbarem. Nämlich um den Kreispokal, die zweite Vorstufe zum DFB – Pokal.
Der abwesende Co – Spielertrainer Timo Pastoors und der Auswärts Kapitän Christian Böttcher heizten die Spieler bereits im Laufe des Spieltags in der WhatsApp Gruppe gehörig ein. Unter anderem war zu lesen: „Aber heute sind sie fällig!“ oder „Macht die Räume dicht und dann flott nach vorne“!

Wir begrüßten zum Kreispokalspiel den Bezirksligisten FC Aldekerk. Die meisten der angereisten 132 Zuschauer hatten vermutlich mit einem Pflichtsieg des Gastes gerechnet. Doch wir begannen das Spiel mit einen gut ausgedachten Plan, der mehr als 100% in der ersten Halbzeit aufgehen sollte.
Bereits nach 20 Minuten musste der Keeper des FC Aldekerk dreimal hinter sich greifen. Zu den Toren: 1:0; Einwurf von Maurice, Josh verlängert, Jannik gewinnt 16 Meter vor dem Tor einen Pressschlag und schlägt die Kugel aus 14 Meter flach ein. 2:0; Ballgewinn zentral, Pass nach links auf Leon Frenzen, der den Ball mustergültig auf den perfekt laufenden Ben passt und dieser schiebt gekonnt ein. 3:0; Fehlpass vom Goalkeeper des Gastes, Josh hellwach, umspielt den Torwart und schiebt ein.

Angeheizt vom Trainergespann Daniel „Zange“ Neuer und Waldemar „Waldusch“ Molderings und den Zuschauern, machte unsere Mannschaft genau so weiter. In der 36. Minute verlängert Else Senior einen Einwurf von Leon Heyn auf Josh, dieser flanke perfekt auf dem mitgelaufenen Tom, der eiskalt mit dem Kopf verwertete. Mit dem Halbzeitpfiff das 5-0 durch Josh, der einen Einwurf erhält, den Ball gegen gefühlt 5 Aldekerker behaupten kann und das Leder aus 8 Meter in den oberen linken Knick drosch.
Der Plan der zweiten Halbzeit ging zunächst wieder auf. Wie vom Kapitän Jannik gefordert, konnten sogar die ersten knapp 30 Minuten ohne Gegentor überstanden werden. Der Gast wurde wie erwartet stärker, Ballsicherer und übernahm zum großen Teil die Ballkontrolle. Aufgrund der kräftezerrenden ersten 45 Minuten ließen bei uns ein wenig die Kräfte nach, was bei einem 5-0 Vorsprung auch verständlich ist. Den Schlusspunkt des Spiels war unser

Joshua Frenzen – 2facher Torschütze

6. Treffer: Karim legt den Ball nach rechts außen, Tom schießt den Ball flach rein und der anlaufende Christian Jürgens muss nur noch einschieben. Danach wurde die neu angeschaffte Musik – Licht Box noch auf dem Platz eingeweiht und das ein oder andere Kaltgetränk genüsslich vernascht.

An dieser Leistung soll weiterhin angeknüpft werden, ohne abzuheben. Denn um eine gute Saison zu spielen, muss bei jeder Trainingseinheit hart gearbeitet, die Spielvorbereitung bereits Samstagnachmittag beginnen und die Einstellung am Spieltag 100% stimmen.

Autor: Norbert Baumann