E2 – Spitzenspiel verloren, dritter Platz zum Saisonabschluss

116
SV Arminia Kapellen-Hamb – SV Veert 7:4 (3:1)
Die letzte Partie der langen Saison führte uns zum Tabellenführer Arminia Kapellen. Das Spiel ging verdient verloren, weil Arminia ordentlich kombinierte, während wir es an Kompaktheit vermissen ließen und in entscheidenden Momenten zu weit weg vom Gegner standen.
Die ersten Minuten gehörten noch uns und wir liefen den Gegner stark an. Abstoß Kapellen, Liam ging dazwischen, sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp (2.). Eine Flanke von Robin ging in Minute 5 wieder auf Liam, der den Ball direkt auf das Tor brachte, jedoch erneut um wenige Zentimeter am Kasten vorbeischoss. Der Gastgeber spulte aber geduldig sein Programm ab und wartete auf Gelegenheiten. Ein Rückpass von Jan auf unseren Torwart Hannes wurde von einem Gegenspieler abgefangen (8.). Wir hatten noch Glück, dass der Schuss an den linken Pfosten ging. Aber zwei Minuten später ging Arminia mit 1:0 in Front. Nach einer Ecke bekam die Veerter Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und ein halbhoher Schuss schlug bei uns ein (10.). Kapellen ging deutlich wacher zu Werke, während unsere Jungs auf den Rückstand verhalten reagierten. Wie beim Handballspiel passten sich sich die Kapellener den Ball rund um unseren Strafraum hin und her und suchten die Lücke. Der Spieler, der bei diesem Spielzug frei vorm Tor stand, suchte dann den Abschluss, so dass es in der 15. Minute nach hohem Schuss entsprechend 2:0 stand. Kurz keimte Hoffnung auf, als Robin mit Wucht den 2:1-Anschlusstreffer markierte (16.) sowie Liams Schuss zwei Minuten später auf der Linie gehalten wurde. Schon der anschließende Angriff führte jedoch zum Kapellener 3:1 (18.). Fortan konzentrierten wir uns auf Konter. Leider versandeten diese zu oft deutlich vor dem Strafraum der Arminen und entfalteten wenig Torgefahr. Unsere Jungs spielten nicht schnell genug und rückten von hinten auch nur wenig nach. Auffällig: Kapellen erarbeitete sich auf den Flügeln ein deutliche Überzahl. Manchmal spielten Jan bzw. Lukas L. gegen drei Gegenspieler, so dass der Ball in der Regel auch den Weg in unseren Strafraum fand. In der 23. Minute streichelte ein solcher Schuss unsere Latte.
Halbzeit 2 bestritten wir im Tor mit Lias, der prompt viel zu tun hatte. Direkt zu Beginn ließ er einen Schuss abtropfen (26.) und parierte einen Kopfball der Gastgeber (27.). Nadelstichartig setzten wir Konter, so in der 28. und 31. Minute. Bei Robins Schuss tauchte der Heimkeeper blitzartig ab, während bei der zweiten Gelegenheit Liam sich den Ball leider etwas zu weit vorlegte. Ein Lattentreffer von Kapellen bedeutete uns, dass die Gefahr vor unserem Tor nicht nachgelassen hatte. Vor allem Arminias wuchtiger Spieler mit der Nr. 11 zog dort die Fäden. Einen langen Ball auf ihn in der 35. Minute nutzte dieser zum 4:1. Florian wurde verladen, der Ball flog unhaltbar hoch ins linke Eck. Lias verhinderte im Folgenden mit einer tollen Parade noch den fünften Gegentreffer (37.), aber dieser fiel danach trozudem zwangsläufig. Bei einer Ecke des Teams in Orange stand Arminias Niklas völlig ungedeckt und köpfte ein zum 5:1 (38.). Eine Minute später wiederholte sich die Situation, nur dass der Ball diesmal auf die freistehende Nr. 11 kam. Es stand 6:1. Elwin verkürzte in der 40. Minute nach einer Flanke von Robin nahe der Eckfahne auf 6:2. Diverse Schüsse auf den Kapellener Kasten ließen uns im Anschluss schier verzweifeln, aber das Tor schien wie vernagelt. Die Abwehr und der Torwart der Arminia machten ihre Arbeit wirklich gut. Mark scheiterte in der 45. Minute am Torwart. Den schnellen Tempogegenstoß nutzten unsere Gegner erneut eiskalt aus. Elwin kam tempomäßig nicht hinterher, Lias kam dem Angreifer nicht entgegen, wurde kurz ausgespielt und es stand 7:2. Das Ergebnis war mittlerweile zu hoch, unsere Jungs ließen bei so viel Pech im Abschluss und derart effektiver Spielweise der Kapellener etwas die Köpfe hängen. Noch war das Spiel aber nicht beendet. Lukas L. klärte in letzter Minute einen Ball, bevor er die Linie überqueren konnte. Und zwei Treffer von Mark (47.) und Robin (49.) verschönerten das Ergebnis am Ende noch etwas.
Durch den 3:1-Auswärtssieg vom TSV Weeze in Kevelaer wurde unsere E2 am Ende in der Tabelle noch von Weeze überholt. Mit einem guten dritten Platz gehen unsere Jungs motiviert in die neue Saison.
Es spielten: Florian Böhm, Mark Eul, Robin Fleuren, Liam Kisters, Lukas Korsten, Lukas Lo Re, Lias Mentrop, Elwin Reinke, Hannes Schmitz und Jan Wüstenberg

Autor: Giuseppe Lo Re

TEILEN