F2 gewinnt kompliziertes Spiel gegen Wetten

89
SV Veert – SV Union Wetten 6:2 (2:2)
Ohne den kurzfristig verletzten Jannik empfing unsere F2 am Mittwochabend die Mannschaft von Union Wetten. Das Hinspiel ging eindeutig an uns. Im heutigen Spiel sollte es vor allem in der ersten Hälfte deutlich offener zugehen.
Los ging es mit einem frühen Tor für unsere Jungs. Einen Abstoß vom Wettener Keeper fing Len ab und drosch das Leder zur frühen 1:0-Führung (1.) ins Netz.  Ebenso früh und verdient glichen die Gäste jedoch aus. In der 2. Minute bekamen wir keinen Zugriff im Mittelfeld und das unbedrängte Kind in Schwarzweiß ließ Daniel im Tor bei seinem Flachschuss keine Chance. Der SV Veert erspielte sich im Folgenden gute Möglichkeiten, hatte aber nicht selten Pech im Abschluss. Eine Flanke von links nahm Luis T. auf und schoss knapp rechts am Tor vorbei (5.). Eine zweiten Flankenball von der anderen Seite nahm Len in der 7. Minute als Dropkick, traf aber leider nur die Latte. Len hatte auch in der 8. Minute Pech, als er im Gewusel vor dem Tor der Gäste den Kasten wieder haarscharf verfehlte. All diese Chancen sollen nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Zusammenspiel der Veerter heute ausbaufähig war. So gut wie jede Torchance resultierte aus Einzelaktionen. In der 11. Minute erlöste uns Felix mit einem schönen Treffer zur erneuten Führung. Der Ball schlug links oben zum 2:1 ein.  Und schon kurz darauf tänzelte Luis T. von rechts kommend durch die Wettener Abwehr und knallte den Ball an den Pfosten. Der Abpraller fiel dann dem völlig freistehenden Jonas vor die Füße, dem es aber nicht gelang, den Ball zu treffen (12.). Kurz vor der Halbzeit erwischte es unsere Elf wieder eiskalt. Luis M. klärte zunächst locker gegen einen heranstürmenden Wettener. Über verschiedene Stationen brachten die Gegner den Ball dennoch scharf in den Strafraum. Eines unserer Kinder fälschte ihn unhaltbar ab zum 2:2 (18.)
Auch im zweiten Durchgang hatten wir ein deutliches Chancenplus. Er begann aber mit einer Schrecksekunde, als Ian knapp am Tor vorbeischoss (21.). Es war unser eigenes Tor! Len nahm in der 23. Minute Maß und schoss uns erneut in Front. Eine weitere seiner Gelegenheiten ging in der 26. über das Tor. In der 28. Minute hatte Union noch Glück, als dem Torwart ein Ball durch die Hände schlüpfte. Der ansonsten gut spielende Junge im Kasten bekam die Kugel aber noch vor der Linie wieder zu fassen. Aber mit einem Schuss aus der Drehung stellte Jan in der 32. Minute auf 4:2. Luis T. und Niklas vergaben weitere aussichtsreiche Chancen (33.). Luis‘ Schuss klärte der Wettener Schlussmann in höchster Not mit dem Fuß zur Ecke. Niklas nahm eine Flanke von Jan direkt und schoss über das Tor. Die Gäste aus dem Nachbardorf hatten selbst auch gute Möglichkeiten. Einen Freistoß von der rechten Außenbahn kam hoch in unseren Strafraum und senkte sich genau an den langen Pfosten. Von dort flog er direkt in Daniels Arme (35.). Kaum später versuchte Union Wetten einen Konter zu fahren. Daniel parierte in dieser 1-gegen-1-Situation sicher. Im Gegenzug nahm Felix sich ein Herz, schnappte sich den Ball auf der linken Seite, marschierte wenige Schritte auf das Tor von Union zu und traf hoch zum 5:2 (36.). Das nächste und letzte Tor bereitete Len vor. Seinen strammen Schuss aufs Tor lenkte der Torwart genau vor Jans Füße, der den Ball zum 6:2 reinhämmerte (37.). Im Anschluss war noch ein Lattenschuss von Len (39.) sowie ein Angriff von Veert zu verzeichnen (40.), bei dem sich Len und Luis F. leider gegenseitig behinderten. Der folgende Schuss ging über das Tor.
Im nächsten Spiel, bei dem unsere Jungs hoffentlich wieder verstärkt den Blick für ihren Nebenmann haben und miteinander spielen werden, treffen wir auf Gelderner Asche wieder auf RW Geldern 2. Anstoß ist am Samstag, dem 26.5. um 10 Uhr.
Es spielten: Daniel Böhm, Rick Bonnes-Valkyser, Luis Fuertjes, Niklas Gindele, Len Hergesell, Jonas Korsten, Felix Lo Re, Luis Münzer, Luis Tebartz und Jan Tissen

Autor: Giuseppe Lo Re

TEILEN