Veerter F2 dominiert im Spargeldorf

94
SV Walbeck 2 – SV Veert 1:11 (0:4)
Bei strahlendem Sonnenschein siegte unsere F2 im Nachbardorf verdient mit 11:1. Unsere Jungs spielten temporeich nach vorne und setzten den Gegner permanent unter Druck. Hinten stand unsere Abwehr sicher und ließ so gut wie nichts zu.
Früh prüfte Jonas den Torwart der Walbecker (2.), aber sein Schuss flatterte direkt in die Arme des Jungen im Kasten. Aber schon eine Minute später brachte uns Len mit 1:0 in Führung. Schon jetzt war zu erkennen, dass unser Team sehr konzentriert spielte und viel dazwischen ging. So wurde ein ruhiger Spielaufbau der Gegner immer wieder unterbunden. Die Abwehr stand dabei bombenfest. Rick klärte routiniert in der 8. Minute einen Angriff der Walbecker zur Ecke. Luis T. ließ uns als nächstes auf 3:0 davonziehen: zuerst traf er nach einem Dribbellauf durch die komplette Abwehr selbst und vollendete per Flachschuss (10.). Eine Minute später flankte er von rechts gefährlich vors Tor und provozierte so ein Eigentor eines Kindes in Grün. Len traf in der 15. Minute zum 4:0, nachdem er vor dem Tor einen Abwehrspieler listig versetzte. Walbecks Jungs fanden meist kaum Anspielstationen. Kurz vor Schluss der ersten Hälfte kamen die Gastgeber dennoch vor unseren Kasten. Der stramme Schuss segelte aber links am Tor vorbei (19.)
Offenbar zu selbstzufrieden startete die Veerter F2 die zweite Halbzeit. Etwa zehn Minuten lang hielten sie sich sehr zurück und mussten nach einer Chance von Jannik (23.) auf der anderen Seite den 4:1-Anschlusstreffer hinnehmen. Ein Weitschuss kullerte nach verunglückter Faustabwehr von Daniel ins Tor (26.). Die Sorge vor einem zweiten Walbecker Tor war zwar vorhanden, aber die Gastgeber sorgten für zu wenig Gefahr in unserem Strafraum. Daniel konnte seinen Kasten sauber halten. Ab Minute 30 schalteten die Schwarz-Gelben schlagartig einen Gang hoch und kamen nun im Minutentakt vors Tor. Jans Schuss ging noch knapp am Tor vorbei (30.). Jonas stellte mit einem Doppelpack in der 31. Minute auf 6:1. Einen Einwurf von Jan von der rechten Seite auf Felix zirkelte dieser aus spitzem Winkel zum 7:1 ins Tor (32.). Jan machte in der 33. Minute das 8:1 und versuchte direkt im Anschluss mit einer Flanke auf Len das nächste Tor aufzulegen. Len zielte aber direkt auf den Torwart. Auch Lens nächster Schuss, halbhoch geschossen, wurde super vom Walbecker Keeper pariert (35.). Jan ackerte auf der rechten Seite weiter, eroberte im Mittelfeld den Ball und flankte in der 36. zu scharf in den Strafraum. Luis T. kam leider nicht mehr an den Ball. Veert attackierte nun die Walbecker weit in der gegnerischen Hälfte und erzwang weitere Torchancen. Die nächsten nutzte Len per Abstauber zum 9:1 (37.) und aus der Ferne zum 10:1 (40.). Kurioser Abschluss des Spiels in der Nachspielzeit: den ausgeführten Anstoss der Walbecker eroberte Felix gedankenschnell und schoss von der Mittellinie direkt auf das Tor. Sein Schuss senkte sich unhaltbar zum 11:1 ins Netz (41.).
Im nächsten Spiel am Mittwoch, dem 16.5. begrüßen wir die Gäste von Union Wetten. Anstoß ist um 17 Uhr.
Es spielten: Daniel Böhm, Rick Bonnes-Valkyser, Len Hergesell, Jonas Korsten, Felix Lo Re, Jannik Lorscheider, Luis Münzer, Luis Tebartz und Jan Tissen

Autor: Giuseppe Lo Re

TEILEN