Erste startet erfolgreich ins Jahr 2018

181

Kevelaerer SV II – SV Veert 1:2 (0:2)

Am vergangenen Sonntag stand das erste Spiel, der insgesamt 3 Nachholspiele auf dem Programm. Wir gastierten an einem auf dem frisch erbauten Kunstrasen auf der Sportanalge Scholten. Die äußeren Bedingungen waren ideal, so dass einem guten Spiel nichts im Wege stehen sollte. Personell mussten wir, wie üblich, auf den ein oder anderen verzichten, konnten jedoch auch einige neue Gesichter begrüßen, so haben sich in Arne Beckert und Jörg Pasch zwei vereinsinterne Spieler für den Schritt zur 1. Mannschaft entschieden und ebenso werden die A-Jugendlichen vermehrt in den Trainings- und Spielbetrieb eingegliedert.
Nach mehreren Wochen Vorbereitung, darunter Einheiten in Geldern, Pont aber auch in der Soccerhalle, war von Beginn weg zu spüren, dass alle Spieler alles daran setzen wollten sich Luft zu verschaffen, um so die nötigen Punkte zu sammeln, um in ruhigeres Fahrwasser zu gelangen.

Es zeichnete sich ein Spiel auf Augenhöhe ab, in dem wir, in Person unseres Kapitäns Joshua Frenzen, nach schönem Eckball von Simon Pasch die 1:0-Führung erzielen konnten. Am Spiel änderte sich nichts, während die Gastgeber häufig mit langen Bällen operierten, die im Regelfall unsere Abwehrkette vor weniger Probleme stellte, versuchten wir durch flache Bälle und Kombinationsspiel in gefährliche Abschlusspositionen zu kommen. Dennoch sollte erneut ein Standard den Weg zum 2:0 ebnen. Nach Freistoß von Jannik Banner und toller Vorarbeit von Jörg Pasch war es erneut Joshua Frenzen, der freistehend am Eck des Fünfmeterraums zum 2:0 einschoss.
Kurz vor der Halbzeit fand dann ein indirekter Freistoß den Weg ins Tor, leider ohne Ballberührung, so dass es beim 2:0 blieb.

Der 2. Durchgang startete dann ungünstig, als die Kevelaerer nach knapp fünf gespielten Minuten zum 2:1-Anschluss trafen. Von dort an nahm der Druck der Gastgeber dann zu, ohne jedoch zwingende Chancen zu erspielen, lediglich ein Pfostentreffer aus strafbarer Abseitsposition, ließ uns kurz den Atem anhalten. Unerklärlicherweise verwehrte uns der Schiedsrichter dann das 3:1, so dass es am Ende natürlich spannend blieb.
Ein Lattentreffer der Gastgeber sorgte nochmal für einen Aufschrei, doch letztlich hielten wir geschlossen dagegen und konnten so den letztlich auch nicht unverdienten Sieg zum Jahresauftakt einfahren.
Weiter geht´s kommenden Sonntag in Issum, 15h Anstoß.

Es spielten: Brünken – Theunissen, M.(75´ Theunissen, A.), Banner, Böttcher, Heyn – Pasch, S.(60´Jürgens), Frenzen, Beckert, Dicks – Pasch, J.(77´Genego)

Autor: Jannik Banner

TEILEN