Dritte: Rückblick und Ausblick

349

Zu Beginn der Saison war vieles neu für unsere Mannschaft. Nach einer kurzfristigen Zusammenstellung im Vorjahr gab es in diesem Jahr eine lange Vorbereitungszeit. Zudem gab es neben dem aus der A-Jugend aufrückenden André Honnen mit Christian Speer, Christian Butzen, Alex Cox und Jörg Pasch noch vier externe Neuzugänge, so dass das neue Trainerteam um Sven Tissen und Manuel Hoppmanns mit einer hochmotivierten Truppe in die Saison starten konnte.

Der Start war vielversprechend. Wir spielten guten Fußball und konnten die ersten beiden Spiele gegen Issum (6:0) und Wachtendonk/Wankum (3:0) souverän für uns entscheiden. Was folgte war der Genickbruch der Hinrunde als wir in Twisteden trotz guter Leistung, kurz vor Schluss noch zwei Treffer kassierten und so ein gewonnen geglaubtes Spiel noch verloren. Folglich holten wir aus den nächsten drei Spielen lediglich einen Punkt. Deutlichen Niederlagen in Geldern (6:1) und Lüllingen (5:1) stand ein 2:2 gegen den SV Sevelen gegenüber. Angetrieben von den ehemaligen Walbeckern Jörg Pasch, Alex Cox und Christian Speer konnten wir uns schließlich am 7. Spieltag gegen SV Walbeck mit 3:1 durchsetzen und so die Negativserie vorerst beenden. Vom Erfolgserlebnis angetrieben ging es für uns auf die Asche von RW Geldern, wo wir trotz bester Chancen nicht über ein 1:1 hinauskamen. Die nächsten beiden Spiele gingen gegen zwei Topteams unserer Liga wiederum verloren. Auf das unglückliche 2:5 in Herongen folgte eine unnötige 2:3 Heimpleite gegen den FC Aldekerk. In einer Aussprache nahmen wir uns vor in den letzten 4 Spielen nochmal eine Serie bis zur Winterpause zu starten. Dies gelang uns in den ersten zwei Spielen auch richtig gut. Auf ein bärenstarkes 4:0 gegen Nieukerk konnten wir mit einem 3:2 in Auwel-Holt nachlegen, bei dem besonders Manuel Hoppmanns in seiner neuen Rolle als Stürmer mit einem Assist und Nico Bosman mit einem Hattrick überzeugen konnten. Zum Ende der Hinrunde ging uns vor allem personell die Luft aus, sodass es in den letzten beiden Spiele heftige Klatschen zu verdauen gab.

Um in der Winterpause dem Fußball nicht ganz fern zu bleiben, haben wir öfter die Soccerhalle in Weeze genutzt. Mit dem offiziellen Trainingsstart am 29.1 wird auch Christian Butzen nach überstandener Knieverletzung wieder ins Training einsteigen. Von da an beginnt dann die Vorbereitung auf die zweite Halbserie. Ab da gilt es für uns, die Grundlagen für eine gute zweite Saisonhälfte zu legen, die wir nach Möglichkeit besser als die Hinrunde abschließen möchten. Mit den angesetzten Testspielen soll die Spielpraxis zurück kommen ehe es dann am 4.3 wieder um Punkte geht. Dann sollen auch unglückliche Niederlagen wie es in der Hinrunde zum Teil der Fall war, aber auch klare Niederlagen wie im letzten Hinrundenspiel der Vergangenheit angehören. Wir hoffen mit den am Ende gesammelten Punkten noch ein paar Plätze gutzumachen und besser als die vergangene Saison abzuschließen.

Die Dritte Mannschaft wünscht allen ein Frohes neues Jahr

Autor: Marvin Banner

TEILEN