Serie der F2 hält auch gegen Union

353
SV Veert 2 – SV Union Wetten 6:2 (5:0)
Das letzte Heimspiel im Jahr 2017 und wieder sprang ein Sieg für unsere F2-Jungs heraus. Der siebte (!) in Folge. Und auch diesmal war er hochverdient. Unser Team war hochkonzentriert und hatte das Spiel bei frischem Wind über die vollen 40 Minuten im Griff.
Los ging es mit einem Abtasten der beiden Teams. Man testete die Laufbereitschaft des Gegners und wagte ab und an Vorstöße vor das gegnerische Tor, aber zu Beginn passierte erstmal wenig. Wie so oft in den letzten Spielen schaltete der SV Veert irgendwann aber schlagartig einen Gang hoch und ging in der 4. Minute in Führung. Luis T. bekam den Ball aus dem Mittelfeld, steckte ihn genial auf Jonas durch, der durch die Beine des Torwarts zum 1:0 einschob. Wieder vier Minuten später erhöhte unsere Mannschaft auf 2:0, aber wie: Eine Ecke von links brachte Rick hoch vor das Tor. Der Ball segelte durch den kompletten Strafraum und senkte sich dann an den langen Pfosten, von wo er ohne Berührung des dort auch parat stehenden Luis T. ins Tor ging (8.). Ein Wahnsinnstor!! Bevor erneut vier Minuten später gejubelt werden durfte, prüfte Luis F. mit einem Schuss den Wettener Keeper, der hielt. Im Gegenzug rettete Rick in höchster Not, als die Gäste unsere Abwehr überraschten und ein Spieler fast allein vor Daniel auftauchte (beides 11. Minute). Das 3:0 fiel durch ein Abstaubertor von Luis T., nachdem der Schlussmann der Union einen Distanzschuss von Rick nur abprallen lassen konnte (12.). Die Schlussphase der ersten Halbzeit ließ unsere Jungs vollends davonziehen. Die Minute 17 gab Rick die erneute Chance, eine Ecke von links zu schießen. Jeder rechnete mit einer toll hereinkommenden Ecke, niemand aber ernsthaft mit einem erneuten Tor. Heute arbeitete Rick aber an seinem neuen Spitznamen „Eckengott“, denn die Hereingabe wurde von einem Gegenspieler nur leicht in die Maschen der Wettener zum 4:0 abgelenkt (17.). Unglaublich! Len setzte den Schlusspunkt der ersten Hälfte, als er in der 20. Minute von links kommend einen Gegner aussteigen ließ, nach innen zog und dann mit einem satten Schuss auf 5:0 stellte.
Nach der Pause ließen es unsere Jungs etwas ruhiger angehen. Ein Wettener Kind kombinierte sich auf der rechten Seite durch, flankte über unsere komplette Mannschaft hinweg auf einen frei stehenden Mitspieler, der den 5:1-Anschlusstreffer markierte (21.). Ein wirklich schöner Spielzug. Es folgten Chancen hüben wie drüben. Jonas‘ schoss von rechts auf das Tor. Der Ball fand genausowenig den Weg ins Netz wie eine Ecke von Union Wetten. Daniel ließ einen Schuss abtropfen, der Nachschuss ging deutlich über unseren Kasten (beides 23.). Unsere Angriffsbemühungen wurden stärker und wir schnürten unseren Gegner wieder vor dessen Tor fest. Ein Schuss vom sehr agilen Niklas ging knapp am Tor vorbei (34.). Aber schon kurz danach nutzte Jonas eine Hereingabe von rechts und verwandelte eiskalt zum 6:1 (35.). Jonas‘ Lust auf Tore scheint nach seinem dritten Treffer in zwei Spielen geweckt. Kurz vor Spielende freuten sich die Gäste nochmal über einen sehenswerten Treffer. Ein Distanzschuss kam mit viel Wucht auf unseren Kasten und flog unhaltbar an Torhüter Daniel vorbei ins Tor zum 6:2-Endstand (39.).
Nächsten Samstag (25.11.) fahren wir zu Viktoria Winnekendonk 2. Anpfiff ist um 10 Uhr.

Es spielten: Daniel Böhm, Rick Bonnes-Valkyser, Luis Fuertjes, Niklas Gindele, Len Hergesell, Alexander Kaiser, Jonas Korsten, Jannik Lorscheider, Luis Tebartz und Jan Tissen

Autor: Giuseppe Lo Re
TEILEN