Die Dritte – Niederlage beim HSV

295

Am vergangenen Sonntag empfing uns die dritte Mannschaft von Herongen zu ihrem Heimspiel an der Beekerstraße.

Wir starteten motiviert in die Partie und wollten beim Favoriten unbedingt etwas zählbares mitnehmen. Nachdem wir in der letzten Saison versucht haben tief zu stehen und den Gegner kommen zu lassen, wollten wir heute von Anfang an Druck auf die heronger Hintermannschaft ausüben. Das gelang uns in der Anfangsphase auch sehr gut, sodass wir zu zwei hochkarätigen Tormöglichkeiten gekommen sind, welche aber kläglich ungenutzt blieben.

Getreu nach dem Motto: wer sie vorne nicht macht – kriegt sie hinten rein, konnten die Heronger aus stark Abseitsverdächtiger Position das 1:0 erzielen. Im Anschluss an das Tor schlichen sich bei uns immer wieder vermeidbare Fehlpässe im Aufbauspiel ein, welche die Heimmannschaft zu nutzen wusste und den 2:0 Halbzeitstand herstellte.

Nach einer fulminanten Ansprache in der Pause wollte man noch einmal richtig angreifen. So kamen wir in der 53 Minute durch Nico Bosmann nach schöner Kopfballverlängerung von seinem heutigen Sturmkollegen Bam Bam zum verdienten Anschlusstreffer. Davon angetrieben machten wir weiter Druck auf das gegnerische Gehäuse. In der 55. Spielminute war Nico nur durch ein Foul zu bremsen.
Der folgerichtige Freistoß aus halbrechter Position war wie gemacht für Helle Hetzel sodass sogar unser etatmäßiger Freistoßschütze Karim Elser ihm den Vortritt ließ. Wie kein zweiter schlenzte er das Leder sehenswert über die Mauer ins rechte untere Eck und markierte damit den 2:2 Ausgleich.

Leider sind wir in der 67. durch ein Eigentor wieder in Rückstand geraten von welchem wir uns nicht mehr erholten. Gegen Ende der Partie konnte der HSV dann auch noch das 4. und 5:2 erzielen.

Es spielten: M.Banner, T. Ehren, H.Hetzel (69. F. Bastian), J. Düring ( 78. S.Tissen), A.Honnen, J.Geerkens, P.Mensing,
A.Giesen, K.Elser, M.Hoppmanns, N.Bosmann

Autor: Marvin Banner

TEILEN