Veerter F2 gewinnt in der Nachbarstadt

359
Kevelaerer SV 3 – SV Veert 0:11 (0:6)
Auch das vierte Spiel in Folge gewannen unsere F2-Junioren, diesmal hochverdient mit 11:0. Die Gastgeber kämpften tapfer, waren aber deutlich jünger als unsere Jungs, die das Spiel ungefährdet runterspielen konnten. Die Tore fielen zu Beginn der Partie sehr schnell. Durch Rick (1. und 2.) sowie Len (4.) gingen wir mit 3:0 in Führung, bevor fast zehn Minuten nichts mehr passierte. Rick zeichnete sich im gesamten Spiel durch viel Übersicht aus. Seine Fehlpassquote war für einen so jungen Spieler erstaunlich niedrig. Die gesamte Mannschaft war Herr der Lage und kontrollierte sehr druckvoll das Spiel. Ian markierte mit dem 4:0 seinen ersten Pflichtspieltreffer (13.) und bestätigte den guten Eindruck, den er im Training hinterlassen hatte. Die nächsten beiden Treffer markierte der sehr lauffreudige Jan. Nach einer Ecke von Rick köpfte er zum 5:0 ein (16.). Drei Minuten später landete ein Schlenzer aus dem linken Halbfeld im Tor des KSV (19.).
Nach der Pause erhöhte Felix mit zwei Toren auf 8:0. Das erste Tor fiel im Nachschuss, nachdem er eine hohe Flanke von Rick noch nicht verwerten konnte (21.). Tor Nummer 2 für Felix war Folge konsequenten Pressings, da ein Kevelaerer Kind den Ball vor dem eigenen Kasten nicht weg bekam, Felix ihm den Ball abluchste und vollendete (25.). Kurz davor hätte er aber schon treffen müssen. Nach einer Ecke der Gastgeber wurde der Ball aus kurzer Distanz auf unser Tor gedroschen. Torhüter Daniel parierte mal wieder ruhig und gekonnt (22.). Der folgende schnelle Gegenstoß lief über Rick. Sein Pass zerschnitt die gesamte Kevelaerer Abwehr. Der Ball landete bei Felix, der aber leider rechts am Tor verzog. Die nächste Szene gehörte Alex, dessen Schuss auf der Linie abgewehrt wurde (27.). Beinahe eine Kopie dieser Situation ereignete sich in der 32. Minute, nur dass diesmal Jannik den Kevelaerer Schlussmann prüfte. Zwischendurch markierte Len seinen zweiten und dritten Treffer zum 9:0 (28.) bzw. 10:0 (39.) Nicht erst jetzt hätte man den kleinen Kevelaerern einen Ehrentreffer gegönnt, zumal sie wirklich nicht aufsteckten. Unsere Jungs hatten aber etwas dagegen, so dass unsere Hintermannschaft wirklich jeden Angriff unterband. Quasi mit dem Schlusspfiff fiel der letzte Treffer des Spiels: ein weiter Abstoß kam auf die beiden davonstürmenden Veerter Alex und Len. Beide waren in guter Schussposition, Len gab den Ball aber nicht mehr her und erzielte sein viertes Tor zum 11:0- Endstand.
Das nächste Spiel ist bereits am Mittwoch, dem 18.10. um 17 Uhr. Wir empfangen die Gäste vom DJK Twisteden 2.

Es spielten: Daniel Böhm, Rick Bonnes-Valkyser, Luis Fuertjes, Niklas Gindele, Len Hergesell, Alexander Kaiser, Felix Lo Re, Jannik Lorscheider und Jan Tissen

Autor: Giuseppe Lo Re
TEILEN