Schützenfest am Hülspaßweg

355

D1 – SV Veert – Vikt. Goch 9:0 (2:0)

Nach der bitteren Niederlage unter der Woche gegen die SGE aus Bedburg-Hau, wo man eigentlich das bessere Team war, war gegen die Viktoria aus Goch ein Sieg zwingend notwendig, um den Anschluss an die oberen Plätze zu halten.

Dabei stand vor allem die Chancenverwertung im Vordergrund, die uns schon so manchen Punkt gekostet hat. Es galt somit mit Konsequenz und Entschlossenheit ins Spiel zu gehen.

Erfreulicherweise gelang es uns erstmals innerhalb der ersten Minuten unsere Chancen zu nutzen, so dass wir nach knapp 10 Minuten eine beruhigende 2:0-Führung verbuchen konnten, Doppeltorschütze war Daniel Klarkowski. Doch, dass wir nach der frühen Führung in ein Stadium der Gemütlichkeit zurückfielen, bot den Gästen zumindest mal die Chance wieder den Fuß in die Tür zu bekommen. Glücklicherweise gelang es den Gästen nicht, bis zur Halbzeit zu verkürzen.

Eindringliche Worte in der Halbzeitansprache forderten die Jungs auf, konsequenter und ernsthafter zu agieren, als es in der Phase nach der 2:0-Führung der Fall war.

Die Jungs folgten den Worten, machten wieder mehr Wege und ließen den Ball wieder laufen. Folgerichtig erzielten wir durch einen Doppelpack von Aragon Werner die Tore 3 und 4, wodurch die Gegenwehr der Gäste gebrochen war und wir uns Chance um Chance erspielten, weshalb das Ergebnis auch in der Höhe absolut in Ordnung ging. Die weiteren Tore erzielten erneut Daniel Klarkowski, Noah Thier sowie Özkan Külcür.

Am kommenden Samstag geht es dann zum Pokalspiel nach Auwel-Holt, Anstoß ist um 13:30 Uhr.

Es spielten: Justus – Felix, Ben, Mike(45´Luca) – Gillouis, Daniel, Noah, Janus(31´Jonas) – Özkan(21´Aragon)

Autor: Jannik Banner

TEILEN