Fußball – Festtage in Veert

1098

Am vergangenen Wochenende fanden bei herrlichem Wetter auf der Sportplatzanlage in Veert wieder die traditionellen Turniere der Alten Herren des SV Veert statt.

Am Freitagabend starteten 10 Mannschaften in den Wettbewerb um den „Matthias Wienen“ Gedächtnispokal. Erstmals war auch ein Team aus Moers dabei.

Nach spannenden, sehr fairen Spielen kam es zum Endspiel zwischen Rot-Weiß Geldern und der Vertretung des SV Veert. Nach Spielende stand es 2 : 2, sodass der Sieger im 9 Meter- Schießen ermittelt werden musste. Dabei setzte sich Rot-Weiß Geldern mit einem mehr erzielten Treffer durch und konnte anschließend aus den Händen der Eheleute Wienen jubelnd den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Mit dem zweiten Platz erreichten die Alten Herren des Gastgebers , die mit einer gänzlich neuen Taktik in das Turnier gestartet waren, eine wesentlich bessere Platzierung als im Vorjahr.

Nach der Siegerehrung wurde dann gemeinsam noch gefachsimpelt und gefeiert.

Der zweite Teil der Fußball-Festtage in Veert fand dann am Samstag mit dem bereits 32. Nachbarschaftsturnier satt.

10 Teams mit einer bunten Mischung von Spielerinnen und Spielern aller Altersklassen haben in fairen, intensiven Spielen die Nachbarschaft Brigittenstrasse als Sieger ermittelt. Endspielgegner war der Stickeshof.

Die Siegesfeier zog sich dann noch einige Stunden bis in den späten Abend hin. Für eine schöne Überraschung sorgte dabei noch der neue 1. Vorsitzende des SV Veert , Christian Koppers, welcher den Feiernden einige Freigetränke spendierte.

Anstelle des Torjägerpokals wurde in diesem Jahr erstmalig ein neuer Fair-Play-Pokal ausgespielt. Diesen erhielt – nach dem gemeinsamen Votum der Schiedsrichter- die Nachbarschaft der Mechtildstrasse.

Beide Turnier wurden jeweils vom Chef der AH SV Veert – Stefan Vervoorst- und der Turnierleitung – Frank Osterberg und Peter Knops – wieder hervorragend organisiert.

Aus der Tombola an beiden Tagen – zusammengestellt von Alfred Kroschewski und Gerd Tissen – nahmen viele Gewinner schöne Preise mit nach Hause. Bewirtet wurden die Aktiven und Zuschauer wie immer ausgezeichnet durch das Grillteam von Thomas „Glatze“ Zastrow ,die Damen vom Kuchenbuffet und den Pavillon Teams.

Die Alten Herren bedanken sich herzlich bei den Sponsoren, allen Aktiven und den zahlreichen Zuschauern für ihren Beitrag zu gelungenen zwei Tagen und freuen sich bereits auf die Neuauflage in 2018.

Autor: Jack Driessen

TEILEN